Zum Thema Phytotherapie & Gynäkologie möchte ich auf Fachartikel der Gynäkologin Regina Widmer aufmerksam machen. Regina Widmer ist eine engagierte und sehr kompetente Fachfrau im Bereich Phytotherapie & Gynäkologie / Frauenheilkunde. Sie hat die Phytotherapie-Ausbildung bei mir absolviert und ist auch Mitglied der SMGP (Schweizerische Medizinische Gesellschaft für Phytotherapie).
Regina Widmer hat eine Reihe von informativen Texten in Fachzeitschriften publiziert. Diese Artikel können Sie auf www.frauenpraxis-runa.ch herunterladen (unter: Frauengesundheits-Themen). Die Texte richten sich hauptsächlich an Medizinerinnen und Mediziner, die sich für Phytotherapie interessieren, was aber nicht ausschliesst, dass auch Laien nützliche Informationen daraus gewinnen können.

Hier folgt eine kurze Umschreibung der Texte:

Text 1: Phytotherapie bei Wechseljahrbeschwerden

Dieser Text beschreibt sehr differenziert die Behandlungsmöglichkeiten von Wechseljahrbeschwerden mit Heilpflanzen.

Hauptsächlich beschriebene Heilpflanzen:

Mönchspfeffer (Agnus castus)
Cimicifuga racemosa (Traubensilberkerze)
Discorea villosa (Yamswurzel)

Erwähnte Heilpflanzen:

Rotklee, Soja, Yams, Nachtkerze (Oenothera biennis),
Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa),
Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus),
Johanniskraut (Hypericum perforatum),
Baldrian (Valeriana), Hopfen (Humulus),
Frauenmantel (Alchemilla), Schafgarben (Achillea millefolium), Weidenrinde, Hirtentäschel (Bursa-pastoris),
Artischocke (Cynara), Sägepalme (Sabal), Preiselbeere, Kapuzinerkresse, Lavendel, Thymian, Teebaum, Eichenrinde, Malve (Chäslichrut).

Weitere Schlüsselwörter, zum Beispiel erwähnte Beschwerden oder Heilpflanzen-Präparate:

Phytotherapie, Wechseljahrbeschwerden, Östrogenrückgang, Wallungen, Prämenstruelles Syndrom, PMS, Gelbkörperinsuffizienz, Menstruation, Zyklen, Schwitzen, Prämenopause, Wechseljahre, Schlafstörungen, Herzklopfen, Corpus-luteum-Insuffizienz, Menstruationsblutung, Hyperöstrogenismus, Hypermenorrhoe, Myome, Klimakterium, Gestagenschwäche, Östrogendominanz, Stimmungstiefs, Gereiztheit, Übersensibilität, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gestagen, Östrogen, Dopaminrezeptoren, Östrogenrezeptoren, Prolaktinspiegel, Hyperprolaktinämie, Sterilität, Dopamin, Serotonin, Dysmenorrhö, Ovulationshemmer, Menstruationsblutung, Mastodynie, Völlegefühl, Phytoöstrogen Isoflavon, Hormonersatztherapie,
Diosgenin, Neurodermitis, Tormentill-Tinktur, Rosengeranien-Öl, Völlegefühl, Blähungen, Reizblase, Dyspareurie, Urethralsyndrom, Pruritus, Soor, Vaginose, Ätherische Öle, Gerbstoffe, Essigwasser, Joghurt, Rosenöl, Infektion, Antimykotika, Urethritis, Zystitis, Antibiotika.
Heilpflanzen-Präparate wie Cimifemin, Climavita, Femicin, Agnolyt, Premens, Opran, Emoton, Assalix.

Text 2: Phytotherapie bei Vulvo-Vaginalbeschwerden

Dieser Text beschreibt Behandlungsmöglichkeiten mit ätherischen Ölen und mit altbewährten Hausmitteln wie Essigspülungen oder Joghurt.

Hauptsächlich beschriebene Heilpflanzen:

Knoblauch, Lavendelöl, Teebaumöl, Niaouli, Thymianöl, Schwarztee, Eichenrinde, im Vordergrund steht aber die präzise Anwendung der Hausmittel.

Weitere Schlüsselwörter:

Vulvo-Vaginalaffektionen, Essigspülungen, Lavendelessenz, Teebaumessenz, Knoblauchkur, Joghurttampons, Teebaumöl-Spülungen, Thymian-Ovula, Brennen, Beissen, Ausfluss, Juckreiz, Soor, Bakterielle Vaginose, Gardnerella vaginalis, Mykose, Candida albicans, Pruritus, Fluor, Candida-Infektionen, Herpes, Human-Papilloma-Virus, Pilzinfektion, Majoran, Niaouli, Vaginalmykosen, HPV-Infekt, Kamille,
ätherische Öle aus Melaleuca alternifolia und Melaleuca quinquinerva.

Text 3: Urethra, Blase und das Intimleben der Frau

Der Artikel beschreibt Diagnostik und Therapie der Beschwerden im Bereich von Blase und Harnröhre.

Erwähnte Heilpflanzen:
Ingwer, Bärentraube, Birkenblätter, Brennnesselkraut, Preiselbeersaft,

Weitere Schlüsselwörter:
Blasenbeschwerden, postkoitales Urethralsyndrom, Blasenentzündung, Reizblase, Harnwegsinfekt, Inkontinenz, Flitterwochenzystitis, Klimakterium, Postmenopause, Urethritis, Geschlechtsverkehr, Zystitis, Sexualberatung, Soor, Herpes genitalis, Antibiotika-Prophylaxe, Ringelblumensalbe, Wildrosenöl, Ingwerwickel, Phytotherapie, Harnwegsbeschwerden

Text 4: Wechseljahr-Heilpflanzen

Dieser Text beschreibt die differenzierte Behandlung von Wechseljahrbeschwerden mit Heilpflanzen-Präparaten.

Erwähnte Heilpflanzen:
Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus),
Yamswurzel (Dioscorea villosa)
Nachtkerze (Oenothera biennis)
Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa)
Johanniskraut (Hypericum perforatum)
Rotklee
Leinsamen (Linum usitatissimum)

Weitere Schlüsselwörter:
Wechseljahre, Wallungen, Prämenstruelles Syndrom (PMS), Schweissausbrüche, Schlafstörungen, Herzklopfen, Atrophie der Schleimhäute, Hypermenorrhoe, Klimakterium, Gereiztheit, Kopfschmerzen Mastodynie, Menstruationsblutung, Dysmenorrhö, Vaginaltrockenheit.

Text 5: Mönchspfeffer beim prämenstruellen Syndrom (PMS)

Dieser Text beschreibt die Behandlung von PMS-Beschwerden mit Heilpflanzen-Präparaten.

Erwähnte Heilpflanzen:

Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)
Yamswurzel ( Dioscorea villosa)
Nachtkerze (Oenothera biennis)

Weitere Schlüsselwörter:
Brustspannen, Kopfschmerzen, Reizbarkeit, depressive Verstimmungen, Menstruation, Dysmenorrhö, Corpus-luteum-Insuffizienz, Mastodynie, Diosgenin.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch