Lavendelspiritus (Lavendelgeist) eignet sich gut zu entspannenden Einreibungen oder aromatischen Waschungen des Körpers: Man gibt dazu 1 Teil getrocknete Lavendelblüten (z. B. 50 Gramm) auf 3 Teile Alkohol (150 Gramm) und 3 Teile Wasser (150 Gramm), lässt zwei Tage in der Sonne stehen und filtriert dann ab.

Lavendelgeist wurde traditionell eingesetzt als Einreibemittel bei Rheuma, Gliederschmerzen und Nervenschmerzen.

Wenn man den Lavendelspiritus nur als Einreibemittel verwenden will, verwendet man dafür Alkohol für äusserlichen Gebrauch aus der Apotheke (das kommt viel billiger als Alkohol, der zum Einnehmen verkauft wird).

Die entspannende Wirkung des Lavendels (Lavandula angustifolia) wird auch in Form von Lavendelöl genutzt.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Heilpflanzenexkursionen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch