In seinem Buch “Kinder – natürlich gesund” gibt der Kinderarzt Professor Walter Dorsch einen Tipp zur Behandlung von nässenden Arealen im Gesicht bei Neurodermitis:

“Mehrmals täglich Anwendung von Schwarzteeumschlägen (nachcremen, z. B. mit Unguentum emulsificans aquosum, nicht vergessen, da sonst zu sehr austrocknend!).”

Das Buch “Kinder – natürlich gesund” habe ich in meinem Buchshop näher vorgestellt und Sie können es dort auch via Buchhaus bestellen (zur Besprechung im Buchshop hier).

Schwarztee eignet sich wegen seines Gehalts an Gerbstoffen generell zu Behandlung von nässenden Ekzemen und anderen nässenden Hautentzündungen.

Siehe auch:

Schwarztee gegen Hautentzündungen

Siehe ausserdem:

Schwarztee bei Windeldermatitis

Falls Sie fundierte Kenntnisse über Wirkungen und Anwendungen von Heilpflanzen erwerben möchten, können Sie das in meinen Lehrgängen in Winterthur, der Phytotherapie-Ausbildung und dem Heilpflanzen-Seminar.