Wer sich packend und fundiert über Verschwörungstheorien informieren will, ist mit diesem Buch gut bedient. Insbesondere die beinahe schon populären Verschwörungstheorien rund um die Chemtrails und um die Anschläge auf die Zwillingstürme des World Trade Center (9/11) nimmt der Autor gekonnt auseinander.

 

 

 

Verlagsbeschreibung

Verschwörungsglaube hat Konjunktur, sogar in der Weltpolitik findet er heute Anhänger.
Könnte hinter den Vorstellungen der “Verschwörungstheoretiker” vielleicht doch mehr als nur ein Fünkchen Wahrheit stecken?
Wer für seine Behauptungen überprüfbare Belege anführt, verdient, damit ernst genommen zu werden. Um zu prüfen, ob Mythen oder Fakten hinter den “Theorien” stehen, sollte sich jemand mit entsprechender Fachkompetenz damit befassen. Das vorliegende Buch hat sich dies zur Aufgabe gemacht – es geht verschiedenen Behauptungen im Bereich Naturwissenschaft und Technik auf den Grund. Die Ergebnisse sind verblüffend, die Erklärungen oft erstaunlich einfach. Wer ehrliche Antworten und Anstöße für eigene Recherchen und Überlegungen sucht, wird sie ganz besonders zu schätzen wissen. Bestellen bei Buchhaus.ch: Zum Shop

Buchbesprechung

“Es vermittelt breites Wissen und bietet interessante Denkanstöße, nicht zuletzt auch mit der Darstellung evolutionärer und psychologischer Bedingtheiten für intellektuelle Verführbarkeit und (Leicht-)Gläubigkeit.” Gerfried Pongratz Humanistischer Pressedienst, 29.4.2019

Zum Autor Holm Gero Hümmler

Dr. Holm Gero Hümmler hat Physik (mit Nebenfach Meteorologie) studiert und arbeitet als Management-Berater. Er engagiert sich seit 1999 in der Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e. V. (GWUP) und hat in Vorträgen und Artikeln sowie Radio- und Fernsehauftritten die Grenzgebiete der Physik und Verschwörungstheorien kritisch ausgelotet.

Kommentar von Martin Koradi

Viele Bücher zum Thema “Verschwörungstheorien” werden von Psychologen, Kulturwissenschaftlern, Historikern oder Philosophen geschrieben. Dementsprechend liefern sie auch Wissen aus diesen Fachgebieten. Davon unterscheidet sich dieses Buch, weil der Autor Naturwissenschaftler ist und auch aus dieser Perspektive schreibt.

Naturwissenschaftliche Argumente werden voll überzeugte Verschwörungsgläubige nicht erschüttern. Dafür sind diese Gedankengebäude zu hermetisch verschlossen.

Für Leute, die noch nicht so tief drin stecken, könnten sich die Themen aber schon klären. Der Autor schreibt im Vorwort:

“Das Buch richtet sich also nicht in erster Linie an eingefleischte Verschwörungsgläubige, die nicht bereit sind, sich zu fragen, durch welche Erkenntnisse sie von ihren Überzeugungen abzubringen wären – aber es soll ihnen dennoch interessante Denkanstösse bieten und Fragen aufwerfen. Es richtet sich auch nicht nur an gut informierte Verschwörungsskeptiker, die viele der dargestellten Verschwörungsideen absurd bis lächerlich finden dürften – aber es soll auch ihnen unterhaltsame neue Einblicke und solide Argumentationen liefern. Es richtet sich vor allem an Menschen, die von Bekannten oder Angehörigen, vielleicht auch nur in den Medien, mit Verschwörungsbehauptungen konfrontiert werden, vielleicht auch das Gefühl haben, dass diese Behauptungen irgendwie nicht stimmen können, aber ernsthafte Überprüfungen, ehrliche Antworten und Anstösse für eigene Recherchen und Überlegungen suchen.”

Die Lektüre ist aber auch ein gutes Argumentationstraining.

Das Buch beschränkt sich auf sechs Verschwörungstheorien, die naturwissenschaftlich und technisch relevante Behauptungen aufstellen. Es handelt sich dabei um bekannte, aber auch um weniger bekannte Verschwörungstheorien:

  • Die 9/11-Verschwörungstheorien rund um die Anschläge auf die Zwillingstürme des World Trade Centers vom 11. September 2001.
  • Die angeblich inszenierte Mondlandung.
  • Der Verschwörungsglaube, wonach eine kleine Forschungsanlage in Alaska die Welt mit Erdbeben terrorisiert.
  • Die Chemtrail-Verschwörungstheorie, wonach von Flugzeugen regelmässig in grossen Mengen schädliche Chemikalien in der Luft versprüht werden, erkennbar an den sichtbaren, weissen Streifen, die von Nicht-Verschwörungsgläubige als Kondensstreifen bezeichnet werden.
  • Verschwörungstheorien rund um angebliche Geheimwaffen der Nazis wie zum Beispiel die “Reichsflugscheiben”.
  • Die skurrilen Konstrukte der Flach-Erdler und Hohl-Erdler. Für sie ist dieErde eine Scheibe oder eine Hohlkugel.

Gerade bei Verschwörungstheorien, die naturwissenschaftliche Fragen aufwerfen, braucht es an vielen Punkten fundierte naturwissenschaftliche Kenntnisse, um solide Argumente finden zu können. Solche Grundlagen liefert Holm Gero Hümmler, besonders eindrücklich zu den Chemtrails und zu den Anschlägen auf das World Trade Center (9/11).

Im Schlusskapitel gibt der Autor praktikable Hinweise, mit welchen Fragen und Vorgehensweisen auch Laien wenigstens die grundsätzliche Plausibilität von Aussagen prüfen können.

Übersicht meiner eigenen gesellschaftspolitischen Texte und Buchempfehlungen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde am Seminar für Integrative Phytotherapie in Winterthur (Schweiz) und Leiter von Kräuterwanderungen und Kräuterkursen.