Heilpflanzen-Buchtipp: Phytotherapie bei Hauterkrankungen

von Mattthias Augustin &Yvonne Hoch

Dieses Buch behandelt ausführlich, detailliert und fundiert die Phytotherapie bei Hautkrankheiten. Dazu werden alle wichtigen Heilpflanzen in sorgfältigen Monografien vorgestellt. Dabei wird der Rahmen sehr weit gesteckt. So werden auch Heilpflanzen besprochen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht zum Bereich von Haut & Wunden gehören – beispielsweise Schöllkraut, Weisse Taubnessel, Vogelknöterich, Koriander oder Spitzwegerich. Am Schluss jeder Heilpflanzen-Monografie folgen jeweils ausgiebige Quellenangeben.

Das Buch enthält zudem einen differenzierten Organsystemteil. Darin werden die verschiedenen Hauterkrankungen aufgeführt und von diesen ausgehend die dazu passenden Heilpflanzen beschrieben. Ein solcher Zugang ist wichtig für ein fundiertes Verständnis der Phytotherapie.

Es ist sehr wertvoll, dass sich in diesem Buch Fachärzte und Fachärztinnen der Dermatologie mit der Pflanzenheilkunde befassen. Die gute Kenntnis der dermatologischen Krankheitsbilder ermöglicht präzisere Empfehlungen für die Phytotherapie der Hauterkrankungen.
Das Buch enthält keine Heilpflanzen-Fotos, aber botanische Beschreibungen der aufgeführten Pflanzen.
Sie finden das Buch in unserem Buchshop:

http://www.heilpflanzen-info.ch/cms/shop/phytotherapie-fachbuecher/

Hier ein paar Beispiele für Anwendungsbereiche von Heilpflanzen, die im Buch “Phytotherapie bei Hauterkrankungen” besprochen werden:
Juckreiz, Schmerzen, Akne vulgaris, Ekzeme (Atopische Dermatitis, Neurodermitis), Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte), Herpes-simplex-Infektion (Fieberbläschen), Warzen, Fusspilz und andere Dermatomykosen, dazu noch Wundbehandlung und Narbenbehandlung.

Wichtige Heilpflanzen aus dem Bereich Dermatologie, die von den Autoren Augustin & Hoch detailliert vorgestellt werden:
Aloe, Arnika, Ballonrebe (Cardiospermum halicacabum), Beinwell, Borretsch, Eichenrinde, Ginkgo, Johanniskraut, Kamille, Lavendel, Leinsamen, Mäusedorn, Mahonie, Malve, Melisse, Nachtkerze, Paprika, Ringelblume, Rosmarin, Rosskastanie, Salbei, Schwarztee, Schöllkraut, Sonnenhut, Stiefmütterchen, Taigawurzel, Teebaum, Weihrauch, Zaubernuss (Hamamelis virginiana) und andere mehr.

Am “Seminar für Integrative Phytotherapie” findet einmal jährlich (meistens im März / April) ein Tagesseminar zum Thema “Heilpflanzen bei Hauterkrankungen und Wunden” statt.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch


0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar