Koriander / Korianderöl


Verbessert Korianderöl die Wirkung von Antibiotika?

Zur Überwindung der laufend steigenden Antibiotikaresistenzen von pathogenen Bakterien gibt es zwei Ansätze. Der eine ist die Suche nach neuen antibakteriellen Substanzen, der andere die Steigerung der Effektivität bekannter Antibiotika im Sinne eines Synergismus.

Den zweiten Ansatz verfolgte eine Studie mit Korianderöl.

In Laborexperimenten wurde das Bakterium Acinetobacter baumannii mit Korianderöl (Coriandrum sativum) und verschiedenen Antibiotika behandelt. Acinetobacter baumannii ist einer jener Erreger, der weitgehend resistent gegen Antibiotika ist und speziell in spitälern zu Neuinfektionen führt… Zum vollständigen Text hier…

Zur Wirkung von Korianderöl

Die Zeitschrift für Phytotherapie (Nr. 1 / 2012) publizierte einen Beitrag zur Wirkung von Korianderöl. In der Zusammenfassung heisst es dort:

„Das ätherische Öl der Früchte gilt als mildes und in der äußeren Anwendung sehr gut verträgliches Mittel gegen Darmkrämpfe und es regt die Verdauung an. Zudem wirkt es antimikrobiell und hat sich in der unterstützenden äußerlichen Behandlung von Impetigo, Candidose, Intertrigo, Neurodermitis und Juckreiz bewährt.“

Koriander (Coriandrum sativum L.) ist eine krautige Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae) gehört… Zum vollständigen Text hier…

Korianderöl bekämpft gefährliche Bakterien

Ätherisches Öl aus Koriander hat das Potenzial, Nahrungsvergiftungen und Medikamenten-resistente Infektionen zu bekämpfen. Denn es macht gefährliche Bakterien unschädlich, schreiben portugiesische Wissenschaftler im „Journal of Medical Microbiology“.

„Korianderöl könnte künftig Lebensmittel vor Verderb durch Bakterien schützen und in Lösungen, Mundspülungen oder Pillen Infektionen mit multi-resistenten Bakterieninfektionen entgegenwirken“, erläutert Studienleiterin Fernanda Domingues von der Universität Beira.

Koriander ist mit seinem intensiven Aroma fester Bestandteil der Küche Südeuropas. Doch auch das ätherische Öl, das aus den Samen der Gewürzpflanze gewonnen wird, zählt zu den weltweit am häufigsten verwendeten ätherischen Ölen… Zum vollständigen Text hier…

Phytotherapie: Zur Wirkung von Koriander / Korianderöl

Koriander wird in erster Linie als Gewürz verwendet, man kann ihn aber durchaus auch zu den Heilpflanzen mit Wirkung im Verdauungstrakt zählen.

Der Echte Koriander (Coriandrum sativum) ist ein einjähriges Kraut aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae).

Weitere gebräuchliche Namen sind zum Beispiel Arabische Petersilie, Asiatische Petersilie, Chinesische Petersilie, Gartenkoriander, Gebauter Koriander, Gewürzkoriander, Indische Petersilie.

Die Koriander-Pflanze riecht stark nach Wanzen.

Der Geruch von Korianderblättern wurde im Mittelalter daher häufig mit dem Geruch von Bettwanzen verglichen. Chemische Analysen zeigen, dass das Korianderaroma durch diverse Aldehyde bestimmt wird, die so oder ähnlich auch in Seifen vorkommen… Zum vollständigen Text hier…