Kopfschmerzmittel und Abhängigkeit

Der „Standard“ publizierte vor ein paar Tagen ein Interview mit Gunther Haag, Chefarzt der Michael-Balint-Klinik, Fachklinik für Psychosomatik und Ganzheitsmedizin in Königsfeld, zum Thema „Kopfschmerzen“.

Daraus hier drei wichtige Aussagen:

– Zur Vermeidung einer Abhängigkeit von Kopfschmerzmitteln sagt Haag:

„Kopfschmerzpatienten dürfen höchstens an zehn Tagen pro Monat Medikamente einnehmen, um nicht in die Gefahr zu kommen, einen Kopfschmerz durch Medikamentenübergebrauch zu entwickeln. Das ist eine große Gefahr, vor allem bei Triptanen oder Monoanalgetika (zum Beispiel ASS) auftritt.“

– Zu den Kontraindikationen & Nebenwirkungen einer Selbstbehandlung von Kopfschmerzen:

„Wenn nach der Einnahme eines Medikaments Lähmungen, Übelkeit oder Gedächtnisstörungen auftreten, sollte man zum Arzt. Auch bei Fieber ist Selbstmedikation nicht empfehlenswert. Und es gibt Nebenwirkungen, zum Beispiel bei Acetylsalicylsäure oder Diclofenac. Sie können den Magen angreifen – deshalb ist ein Magenschutz bei entsprechenden Problemen zu empfehlen.“

– Als nichtmedikamentöse Massnahmen zur Linderung von Kopfschmerzen empfiehlt Haag: „Entspannungstechniken lernen, Ausdauersport und Stressreduktion.“

Quelle:

http://derstandard.at/1304553568563/Kopfschmerzen-Es-ist-eine-Reizverarbeitungsstoerung

Kommentar & Ergänzung:

Ich bin kein fundamentalistischer Gegner von synthetischen Kopfschmerzmitteln. Manchmal sind solche Präparate einfach nötig. Der Artikel im „Standard“ beschreibt aber gut auch die Risiken und Nebenwirkung bei der Langzeitanwendung solcher Produkte.

In manchen Fällen können auch einfache Massnahmen aus dem Bereich Naturheilkunde / Phytotherapie Linderung bringen.

Bei Spannungskopfschmerzen bewährt sich oft die Anwendung von Pfefferminzöl:

Phytotherapie: Pfefferminzöl gegen Spannungskopfschmerzen

Pfefferminzöl lindert Spannungskopfschmerzen

Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerz

Zu Pestwurz und Weidenrinde als milde Kopfschmerzmittel:

Heilpflanzen gegen Kopfschmerzen

Ausserdem zum Thema Kopfweh:

Naturheilmittel gegen Kopfschmerzen

Zu Phytotherapie und Schmerzbehandlung allgemein:

Phytotherapie: Heilpflanzen zur Schmerzbehandlung

Schmerz ist ein sehr vielschichtiges Phänomen. Bei chronischen Schmerzzuständen lohnt sich ein Zugang von verschiedenen Seiten.

Hintergrundwissen zum Thema Schmerz aus Psychologie, Philosophie und Medizingeschichte bietet das Tagesseminar „Phänomen Schmerz besser verstehen und damit umgehen“

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Phytotherapie-Ausbildungen / Heilpflanzen-Kurse & Heilkräuter-Exkursionen / Weiterbildung Pflanzenheilkunde / Kräuterwanderungen:

Infos auf www.phytotherapie-seminare.ch

Info-Treff Pflanzenheilkunde

Besuchen Sie auch unseren „Info-Treff Pflanzenheilkunde“ für Information und Erfahrungsaustausch in den Bereichen

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde / Naturheilkunde:

moodle.heilpflanzen-info.ch/

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.