Neurologen warnen vor Falschdiagnosen und Übertherapie der Neuroborreliose

 

Vor einer unzureichenden Diagnostik und einer falschen Behandlung der durch Zecken übertragenen Erkrankung Neuroborreliose warnt die Deutsche Gesellschaft für Neurologie. „Viele Patienten, die wegen einer vermeintlichen chronischen Borreliose zum Teil über Monate hinweg Antibiotika bekommen, sind gar nicht daran erkrankt“, erklärte der Neuroinfektiologe Sebastian Rauer vom Universitätsklinikum Freiburg auf der Jahrestagung der Fachgesellschaft in Mannheim.

Gemäss Rauer ist die vermeintliche chronische Borreliose jedoch eine umstrittene Krankheit. Zahlreiche Patienten und auch … weiterlesen

Quelle: http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2016/10/11/neurologen-warnen-vor-falschdiagnosen-und-uebertherapie-der-neuroborreliose.html