Beiträge

80. Jahrestags der Reichspogromnacht am Freitag 9. 11. 2018

Vor 80 Jahren, am 9. auf den 10. November 1938 brannten im gesamten Deutschen Reich, in Deutschland und Österreich, aber auch in der Tschechoslowakei, die Synagogen. Der 9. November 1938 ist der Tag, an dem organisierte Schlägertrupps…

[Buchtipp] „Ein ganz normales Pogrom“ von Sven Felix Kellerhoff

,
 Worum gehts? Novemberpogrome 1938 im "Dritten Reich" Antisemitismus im Nationalsozialismus Das Buch bietet einen eindrücklichen Einblick in das Aufkommen des Antisemitismus durch die Schilderung der Ereignisse rund um die Novemberpogrome…

[Buchtipp] „1938 - Warum wir heute genau hinschauen müssen“, von Barbara Schieb, Jutta Hercher, Klaus von Dohnanyi

,
 Worum gehts? 1938 - ein Wendepunkt auf dem Weg in den Dritten Weltkrieg Dieses Buch beschreibt sehr eindrücklich, wie sich der Nationalsozialismus 1938 gefestigt und in der Bevölkerung verankert hat - vor dem Schritt in den Dritten…

„Fegt alle hinweg …“ Ausstellung zum Approbationsentzug jüdischer Ärztinnen und Ärzte 1938.

Die Medical Tribune berichtet gerade in einem eindrücklichen Artikel über die Ausstellung "Fegt alle hinweg" in Darmstadt. Die Ärzteschaft war im "Dritten Reich" stark mit dem NS-Regime verbunden und wurde vor 80 Jahren gleichgeschaltet (und…

[Buchtipp] "Über autoritäre Haltungen in 'postfaktischen' Zeiten", von Björn Milbradt

,
Verlagsbeschreibung Angesichts des europa- und weltweiten Erstarkens rechtspopulistischer und autoritärer Bewegungen widmet sich der Autor zwei Begriffen, die derzeit zur Beschreibung der politischen Lage Konjunktur haben: Autoritarismus und…

Keine Studien zur Homöopathie?

Die immer wieder gehörte Aussage, dass es zur Homöopathie keine Studien gibt, ist grundfalsch. Hier dazu die wichtigsten Fakten.

Naturheilkunde & Nationalsozialismus

,
Im „Dritten Reich“ wurde die Naturheilkunde stark gefördert. Vollwerternährung und Vegetarismus wurden staatlich stark propagiert. Führende Nationalsozialisten wie Rudolf Hess, Heinrich Himmler und Julius Streicher standen der Homöopathie oder Anthroposophie nahe und förderten entsprechende Projekte. Ein Tagesseminar in Winterthur informiert über die bekannten Fakten, nennt Namen, Firmen und Verbindungen.