Beiträge

Lavendel als Gartenpflanze

,
Infos zu Lavendel als Gartenpflanze - Standort, Pflege - und zudem zu den Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten von Lavendel / Lavendelöl.

Knoblauch schützt Brokkoli gegen Schädlinge

Pestizide sind in Verruf geraten, weil sie nicht nur Pflanzen schützen, sondern auch Nützlinge töten und die Umwelt belasten. Nun haben US-Wissenschaftler laut einer Publikation in "Scientific Reports" möglicherweise eine Alternative gefunden.…

Alpenpflanzen: Ist Männertreu geschützt?

Auf meinen Kräuterwanderungen werde ich immer wieder mal gefragt, ob Männertreu geschützt sei. Die Alpenpflanze Männertreu gehört zu den Orchideen und ist wie die anderen rund 70 wildlebenden einheimischen Vertreter dieser Pflanzenfamilie…

Studie belegt weltweites Insektensterben

Als im Jahr 2016 Forschungsergebnisse des Krefelder Entomologischen Vereins einen dramatischen Insektenschwund in Krefelder Naturschutzgebieten aufzeigten, stiess diese Studie in Deutschland und international auf grosses Interesse. In…

Borretsch als Bienenweide

,
Borretsch (Borago officinalis) stammt aus dem Mittelmeergebiet und  gehört zur Pflanzenfamilie der Raublattgewächse (Boraginaceae). In der Imkerei gehört der Borretsch zu den Bienenweiden. Sein Nektar enthält zwischen 42 und 53 Prozent…

Philosophische Anmerkungen zum Umgang mit Pflanzen und zur Signaturenlehre

, , ,
Das folgenden Zitat stammt vom französischen Philosophen Alain (1868 – 1951). Es spricht ein sehr interessantes und grundlegendes Phänomen in unserem Umgang mit Pflanzen an und hat damit auch Bedeutung für die Pflanzenheilkunde: „Ein…

Friede der Kreatur (1878), von Gottfried Keller

Spinnen waren mir auch zuwider All meine jungen Jahre, Liessen sich von der Decke nieder In die Scheitelhaare, Sassen verdächtig in den Ecken Oder rannten, mich zu erschrecken, Über Tischgefild und Hände, Und das Töten…

Grünschlippmuschel bei Arthrose und Rheuma – Wirkung fragwürdig

Die Grünlippmuschel soll die Maori-Ureinwohner in Neuseeland vor rheumatischen Beschwerden bewahren. Jene Maori, die an der neuseeländischen Küste wohnen leiden angeblich seltener an rheumatischer Arthritis als die im Landesinneren beheimateten…

Weißdorn zur Arzneipflanze des Jahres 2019 gekürt

,
Der Weißdorn (Crataegus spec.) wird seit Generationen als Arzneipflanze zur Unterstützung von Herz und Kreislauf eingesetzt. Wegen zahlreicher neuer Erkenntnisse zu den Wirkungen und der Bedeutung für die Pflanzenheilkunde wurde Weißdorn…

Kann man Vogelbeeren essen?

,
Der Vogelbeerbaum (Eberesche, Sorbus aucuparia) fällt im Herbst auf durch seine leuchtend orange-roten Früchte. Auf Kräuterwanderungen kommt oft die Frage auf: Kann man Vogelbeeren essen? Vogelbeeren werden oft als giftig angesehen,…

Fettkraut als biologische Fruchtfliegen-Falle?

Fruchtfliegen sind insbesondere im Sommerhalbjahr oft eine Plage. Der Tages-Anzeiger hat dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht und darin auch einen interessanten Hinweis für eine pflanzliche Bekämpfungsmöglichkeit aufgeführt: „Rein…

Wildkräuter in der Küche: Wilde Möhre

Die wilde Möhre (Daucus carota) ist die Urform der bekannten Karotte. Mit ihrem würzigen Aroma kann sie bei der Verwendung in der Küche für Geschmackserlebnisse sorgen. Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) empfiehlt die Wilde Möhre…

Die Eiche ist Baum des Jahres 2016

,
Weiterbildung Phytotherapie für Krankenpflege - Spitex, Pflegeheim, Klinik, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital. Die Eiche ist Baum des Jahres 2016.

Blume des Jahres 2016: Die Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris)

,
Weiterbildung Phytotherapie für Krankenpflege - Spitex, Pflegeheim, Klinik, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital. Blume des Jahres 2016: Die Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris).

Augentrost als Augenheilmittel

Augentrost ist in der traditionellen Pflanzenheilkunde ein wichtiges Augenheilmittel, zum Beispiel bei Bindehautentzündung. Mehr dazu hier.

Trauermantel, Schmetterlingshaft, Hummel-Ragwurz, Fliegen-Ragwurz, Riemenzunge und Helm-Knabenkraut im Randen bei Schaffhausen

,
Trauermantel, Schmetterlingshaft, Hummel-Ragwurz, Fliegen-Ragwurz, Riemenzunge & Helm-Knabenkraut im Randen bei Schaffhausen. Mehr dazu hier.

Spinnen teilweise mit vegetarischer Ernährung

Spinnen gelten allgemein als Raubtiere, doch einige ernähren sich teilweise vegetarisch. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Kornelkirsche als Wildobst

Die Kornelkirsche (Cornus mas) ist als Wildobst wenig bekannt. Hier finden Sie Informationen zur Nutzung dieser interessanten Frucht.

Naturheilmittel: Baldrian im Garten

,
Baldrian wird als Naturheillmittel bei Schlafstörungen eingesetzt. Was braucht die Heilpflanze, wenn sie im Garten angebaut wird? Mehr hier:

Naturkunde: Weidenkätzchen von der Salweide

Weidenkätzchen und Blätter der Salweide sind wichtige Nahrungsquellen für viele Schmetterlinge und Wildbienen. Mehr dazu hier.

Pflanzenkunde: Was blüht gerade - Buschwindröschen

Das Buschwindröschen ist ein Frühblüher in Laubwäldern, für Insekten eine wichtige Nahrungsquelle, für Menschen giftig. Mehr dazu hier.

Wildbienen unerwartet wichtig für die Bestäubung

Wissenschaftler zeigen die grosse Bedeutung von Wildbienen für die Bestäubung von Pflanzen auf. Mehr zu diesem interessanten Thema hier.

Hummeln sind Transportkünstlerinnen

Eine Hummel kann das Zweifache ihres Körpergewichts nicht nur stemmen, sondern damit auch nach Hause in den Stock fliegen. Mehr dazu hier.

Pestizide bedrohen Amphibien

Auch für Amphibien wurde eine tödliche Gefahr durch Pestizide (Pflanzenschutzmittel) laut Fachleuten bisher unterschätzt. Mehr dazu hier.

Heilpflanzenkunde: Riesengoldrute (Solidago gigantea)

Welche Bedeutung hat Riesengoldrute (Solidago gigantea) in der Heilpflanzenkunde? Lesen Sie hier mehr zu dieser interessanten Heilpflanze.

Pestizide schaden Hummeln

Pestizide schaden Hummeln. Weiterbildung in Phytotherapie für Berufsleute aus der Krankenpflege - Pflegeheim, Spitex, Klinik, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital.

Ameisen haben den besten Riecher

Ameisen haben bis zu fünf Mal mehr Geruchsrezeptoren als andere Insekten. Mehr über diese interessanten Tiere hier.

Klimaerwärmung bedroht Wildbienen im Hochgebirge

Würzburger Biologen untersuchen die Bedrohung von Wildbienen im Hochgebirge durch die Klimaerwärmung. Mehr dazu hier:

Pflanzenschutzmittel bedrohen Fledermäuse

Eine Studie kommt nun zum Schluss, dass die Pestizidbelastung der Nahrung zu Langzeiteffekten bei Fledermäusen führen kann. Mehr dazu hier.

Naturkunde: Gallische Feldwespe - je farbiger desto giftiger

Die Gallischen Feldwespen sind friedliche Tiere, wenn man sie nicht bedroht. Hier finden Sie interessante Erkenntnisse zu diesem Insekten.

Alpenblumen: Männertreu = Schwarzes Kohlröschen

Männertreu / Schwarzes Kohlröschen gehört zu den Orchideen und ist eine beliebte Alpenpflanze. Lesen Sie mehr dazu hier.

Riesenbärenklau: Risiko von Hautentzündungen

,
Die Furanocumarine im Riesenbärenklau verstärken die Empfindlichkeit der Haut gegen Sonnenlicht. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier:

Naturkunde: Können Libellen stechen?

Die Antwort auf die Frage: "Können Libellen stechen?" lautet eindeutig NEIN! Warum das so ist und weitere interessante Infos über Libellen hier:

Blick ins Pflanzenlexikon: Fingerkraut

,
Fingerkraut heisst die Gattung nach den oft handförmig 5-teiligen Blättern.Für Pflanzenheilkunde wichtig sind vor allem folgende zwei Arten:

Naturkunde: Was blüht gerade? - Wiesen-Schaumkraut

Das Wiesenschaumkraut ist im Frühling mit den zart violetten Blüten eine Zierde feuchter Wiesen und enthält Senfölglykoside. Mehr dazu hier.