Beiträge

Arzneiformen in der Klostermedizin

Die Klostermedizin verwendet Honig-Zubereitungen & Medizinalwein als Arzneiformen. Mehr dazu und zu aktuellen Arzneiformen der Phytotherapie hier.

Dill als Hausmittel bei Husten und Blähungen

Dill ist als Hausmittel bei Blähungen bewährt und drain eng verwandt mit Kümmel. Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema.

Hausmittel: Dill gegen Husten und Blähungen

,
Kaum ein Gewürz hat so einen typischen Eigengeschmack wie Dill (Anethum graveolens). Dafür ist hauptsächlich das ätherische Öl in der Pflanze verantwortlich, wie der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn schreibt. Insbesondere vor…

Hildegard von Bingen und die „Hildegard-Medizin“

,
Die Äbtissin Hildegard von Bingen (1098 – 1179) ist eine eindrückliche Persönlichkeit, die sich neben kirchlich-religiösen und politischen Fragen auch mit der Heilkunde befasst hat. In den letzten Jahren ist eine eigentliche Hildegard-Medizin…

Heilpflanze des Jahres 2017: Das Gänseblümchen

,
Weiterbildung Phytotherapie für Krankenpflege - Spitex, Pflegeheim, Klinik, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital. Heilpflanze des Jahres 2017: Das Gänseblümchen.

Mit Thymian gegen Erkältungen

Thymian ist eine wichtige Heilpflanze der Phytotherapie gegen Erkältungen. Wozu sie genau angewendet wird, können Sie hier lesen.

Phytotherapie: Gewürznelke lindert Schmerzen

Hier finden Sie Informationen zur den Wirkungen von Gewürznelke und Gewürznelkenöl, zum Beispiel bei Zahnschmerzen oder Herpes.

Phytotherapie: Thymian & Eibisch bei Husten

Phytotherapie: Thymian und Eibisch als bewährte Hustentees. Thymianöl und seine Wirkung in Aromatherapie und Phytotherapie. Mehr dazu hier.

Hildegard-Medizin

,
Hildegard hat auch medizingeschichtlich wichtige Schriften zur Heilkunde geschaffen. Auf dieser Basis entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten eine Hildegard-Medizin.

Neurodermitis: Nachtkerzenöl lindert Juckreiz

Nachtkerzenöl ist eine wichtige Heilpflanzen-Anwendung bei Neurodermitis. Die Phytotherapie setzt zudem Borretschsamenöl ein.

Pflanzenheilkunde: Kräutertees auch heute noch aktuell

Kräutertees sind eine traditionelle Anwendungsform in der Pflanzenheilkunde. Bei Schnupfen, Husten, Bauchweh sind Kräutertees beliebte Naturheilmittel.

Wie Kräutertees zubereitet werden

Die wichtigsten Kräutertees der Pflanzenheilkunde: Süssholz, Kamille, Rose, Salbei, Minze, Fenchel, Thymian.

Mistel-Wirkstoffe können Tumorwachtum hemmen

Die Lektine lösen eine Reaktion des Immunsystems aus, die Krebszellen beseitigt, erklärt Johannes Gottfried Mayer von der Forschergruppe.

Ackerschachtelhalm bei Harnwegsentzündungen

Der Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) zählt zu den Heilpflanzen, deren medizinische Wirkung hauptsächlich auf ihrem hohen Mineraliengehalt beruht.

Schulmedizin - ein fragwürdiger Ausdruck

Den Begriff “Schulmedizin” verwenden wir heute ziemlich häufig, aber meistens ohne dass wir über seine Bedeutung genauer nachgedacht haben.

Phytotherapie: Rosmarin zur Behandlung von Magenbeschwerden

Zur Behandlung von Appetitlosigkeit, Völlegefühl oder Blähungen helfen Rosmarinblätter oder Rosmarinöl. Auch gegen leichte Magenkrämpfe...

Grossblütige Königskerze hilft bei Husten

Eine Heilpflanze gegen Husten und Bronchitis ist die Großblütige Königskerze. Eingesetzt werden bei Katarrhen der oberen Atemwege ausschließlich die Blüten.