Beiträge

Gesellschaft: Über konstruktive Konflikte und Filterblasen

Der Soziologe und Gewaltforscher Wilhelm Heitmeyer hat in der "Süddeutschen" ein informatives Interview gegeben. Hier ein Zitat daraus:"Eine moderne Gesellschaft kommt ohne konstruktive Konflikte nicht weiter. Aber wir haben inzwischen…

Triumph der Meinung über Fakten, Wahrheit und Fachwissen – das kann nicht gut gehen!

,
Fakten, Wahrheit und Fachwissen stecken heute in der Krise. Als Folge davon haben wir es mit einer Expertenkrise zu tun, aber auch mit zunehmender Gefährdung von Demokratie und Rechtsstaat, weil der Populismus davon lebt, Wahrheit durch Meinung…

Lob der Kritik

Ein Lob der Kritik. Was unterscheidet kritisches Denken von unkritischem Denken. Zum Unterschied zwischen Dogmatismus und Relativismus,

Ralf Dahrendorf zu den Gefährdungen liberaler Demokratien

Der deutsch-britische Soziologe, Politiker und Publizist Ralf Dahrendorf (1929 – 2009) hat am 11. Dezember 2006 für die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus einen Vortrag gehalten zum Thema „Anfechtungen liberaler Demokratien“. Darin hat er fast prophetisch drei Gefährdungen liberaler Demokratien beschrieben, die seither noch sehr viel deutlicher im Raum stehen. Was sind diese drei Gefährdungen, vor denen Dahrendorf warnte?

[Buchtipp] "Zivilisierte Verachtung", von Carlo Strenger

,
Einen Anleitung zur Verteidigung unserer Freiheit - von Carlo Strenger (Tel Aviv). Wie uns eine übertriebene politische Korrektheit schwächt in der Auseinandersetzung mit Islamismus und Populismus.

Wie Medien via Aufmerksamkeitsfalle den Populismus fördern

Medien leben von Aufmerksamkeit. Wie dadurch der Populismus gefördert wird, schildert Matthias Zehnder in seinem Buch "Die Aufmerksamkeitsfalle". Martin Koradi fasst das Buch zusammen.

[Buchtipp] "Freiheit verteidigen" von Ralf Fücks

,
Themen des Buches sind zum Beispiel:Die Antiliberale Querfront: Über die auffälligen Berührungspunkte der nationalen Rechten und der souveränistischen Linken. Der Feldzug des Kremls gegen die liberalen Demokratien des Westens. Die antiliberale Zeitenwende und der Ungeist des Radikalismus. Utopien der Homogenisierung als Quelle der Gewalt. Grossrussische Ideologie: Alexander Dugins Kreuzzug gegen die Moderne. Glanz und Elend des Liberalismus. Die langen Linien der Demokratie. Die Krise der linken Mitte. Mehrheitsherrschaft ist noch keine Demokratie. Parlamentarismus erneuern. Die grösste Gefahr für die Demokratie kommt von innen. Die Linke und die Demokratie: Von der antiautoritären Revolte zur Verachtung der Demokratie. Warum sich manche Linke schwertun damit, die liberale Demokratie zu verteidigen. Kampffeld Migration. Vom Umgang mit Islam und Islamismus. Für eine freiheitliche Ökologiepolitik und gegen Autoritarismus in Grün. Zivilisierung des Kapitalismus. Wider den Utopismus. Globalisierung gestalten. Hat der Nationalstaat ausgedient? Wie wir die EU wieder flott machen können. Sicherheit im Wandel. Freiheit verteidigen – den Westen zusammenhalten. Was jeder(r) tun kann.

Offene Gesellschaft oder geschlossene Gesellschaft - wohin geht die Reise?

Weltweit sind offene, liberale Demokratien unter Druck geraten durch Linkspopulismus und Rechtspopulismus, iliberale Demokratien und autokratische Regime. Karl Poppers Unterscheidung zwischen einer offenen Gesellschaft und einer Geschlosssenen Gesellschaft gibt wertvolle Anregungen zur Verteidigung der offenen, liberalen Demokratie.

Was ist Populismus? Und was nicht?

Was charakterisiert den Populismus? Wie erklären Populisten den Umstand, dass sie nicht an der Macht sind? Populisten an der Macht. Zum Umgang mit Populismus.