Beiträge

Wildkräuter in der Küche: Wilde Möhre

Die wilde Möhre (Daucus carota) ist die Urform der bekannten Karotte. Mit ihrem würzigen Aroma kann sie bei der Verwendung in der Küche für Geschmackserlebnisse sorgen.Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) empfiehlt die Wilde Möhre…

Naturheilmittel: Baldrian im Garten

,
Baldrian wird als Naturheillmittel bei Schlafstörungen eingesetzt. Was braucht die Heilpflanze, wenn sie im Garten angebaut wird? Mehr hier:

Naturkunde: Weidenkätzchen von der Salweide

Weidenkätzchen und Blätter der Salweide sind wichtige Nahrungsquellen für viele Schmetterlinge und Wildbienen. Mehr dazu hier.

Engelwurz in der Natur

,
Engelwurz (Angelica archangelica) als Kulturpflanze und kommt bei uns nicht wild vor, Angelica silvestris (Wald-Wngelwurz) schon. Mehr hier.

Blick ins Pflanzenlexikon: Fingerkraut

,
Fingerkraut heisst die Gattung nach den oft handförmig 5-teiligen Blättern.Für Pflanzenheilkunde wichtig sind vor allem folgende zwei Arten:

Naturkunde: Was blüht gerade? - Wiesensalbei

Wiesensalbei wird zwar nicht als Heilpflanze verwendet, ist aber eine schöne Blume in Magerwiesen und nützlich für Insekten. Mehr dazu hier.

Wozu sind Glockenblumen gut?

,
Glockenblumen sind eine Augenweide und wichtig als Nahrungsquelle für Insekten. Lesen Sie hier mehr zu dieser schönen Wildblumen.

Naturkunde: Löwenzahn und Wildbienen

Löwenzahn gilt als ziemlich gewöhnliche Pflanze, ist aber eine sehr wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Baldrian nützlich für Schmetterlinge

,
Baldrian ist nützlich für Schmetterlinge als Nektarpflanze und Futterpflanze für Raupen. Die Phytotherapie setzt Baldrian als Baldriantee, Baldriantinktur und Baldrian-Extrakt ein.