Zwiebel macht haltbarer, hemmt Bakterien, welche Nahrungsmittel zersetzen und  hat zudem Vorteile auch für die Gesundheit

Rohe Zwiebeln sind gesund und eignen sich ausgezeichnet dazu, Nahrung länger haltbar zu machen. Zu diesem Resultat kommen spanische Wissenschaftler im “International Journal of Food Science and Technology”. Sie suchten in Extrakten von drei verschiedenen Zwiebelsorten nach antioxidativ sowie antimikrobiell wirkenden Inhaltsstoffen. Mehrere der gefundenen Substanzen erwiesen sich als wirkungsvolle Gegenmittel für Bakterien, die Lebensmittel vergiften oder zersetzen.

Fündig wurden die Wissenschaftler hauptsächlich in den Essigester-Lösungen einer gelben Zwiebelart. Hier entdeckten sie Quercetin und Kaempferol, zwei auch “Flavonoide” genannte wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die vor allem gute antibakterielle Wirkung haben. So bremsen sie etwa das Wachstum der Erreger Bacillus cereus, Staphylococcus aureus, Micrococcus luteus und Listeria monocytogenes. Bei Escherichia coli und Pseudomonas aeruginosa wirken die Inhaltsstoffe der Zwiebel allerdings weniger, bei Candida albicans überhaupt nicht.

Vorteile der Zwiebel auch für die Gesundheit

“Dank dieser Eigenschaften ist die Zwiebel eine natürliche Alternative zu künstlichen Konservierungsmitteln, die sonst in der Nahrungsindustrie verbreitet sind”, erklärt Studienleiter Jonathan Santas, Ernährungswissenschaftler an der Universität Barcelona.

Darüber hinaus dürfte Zwiebel auch die gesündere Alternative zu künstlichen Konservierungsstoffen sein. Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass Flavonoide wegen ihrer antioxidativen Fähigkeiten besonders günstige Auswirkungen auf den Körper haben. So vermindern sie Entzündungen, schützen das Herz, erweitern die Gefäße und wirken auch dem Krebs entgegen.

Quelle:
http://derstandard.at

Kommentar & Ergänzung:

Dass die Küchenzwiebel einen hohen Gehalt an antioxidativ wirkenden Flavonoiden wie Quercetin und Kaempferol  besitzt, ist an sich keine neue Erkenntnis.
Interessant ist aber, dass den Flavonoiden von den Forschern gute Wirksamkeit gegen Bakterien  zugeschrieben wird, welche Lebensmittel verderben. Die schon seit längerem bekannten antimikrobiellen Eigenschaften der Zwiebel werden nämlich in der Regel dem Allicin zugeschrieben.

In der traditionellen Pflanzenheilkunde  wird der Zwiebel eine gute Wirkung bei Erkältungskrankheiten (Schnupfen, Husten) zugeschrieben. Es existieren daher eine ganze Anzahl von bewährten Hausmitteln wie Zwiebelsirup oder Zwiebelwickel.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch