Verlagsbeschreibung

Exotisch-scharf und gesund.
Seit Jahrtausenden ist Ingwer ein fester Bestandteil der asiatischen Küche und Heilkunde. Auch bei uns ist er längst in den Kochtöpfen und im kulinarischen Alltag angekommen. Denn die vielseitige, scharf-würzige Knolle kann den unterschiedlichsten, teils altbekannten Rezepten neuen Schwung und das gewisse Etwas verleihen, sowohl den pikanten als auch den süßen – probieren Sie es aus, es lohnt sich!
In der Naturheilkunde ist Ingwer ein bewährtes Mittel gegen Reisekrankheit, bei Verdauungsproblemen, Unwohlsein oder einer nahenden Erkältung. Die asiatische Medizin schätzt ihn wegen seiner wärmenden Eigenschaften. Seit einigen Jahren bestätigen auch wissenschaftliche Studien seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten als Arzneimittel.
Nach drei erfolgreichen Auflagen ist das Buch zum Ingwer mit Warenkunde und Rezepten nun als aktualisierte Neuausgabe lieferbar, in der auch die Ergebnisse aktueller Untersuchungen berücksichtigt wurden. Bestellen bei Buchhaus.ch:
Zum Shop

Kommentar:

Ingwer – Gesundheit & Genuss

Dieses schön gestaltete Buch enthält zahlreiche Rezepte für Ingwer-Gerichte.

Aus Sicht der Phytotherapie interessant ist das Kapitel von Prof. Heinz Schilcher über Ingwer als Heilpflanze.

Schilcher streift die Geschichte des Ingwers als Heilpflanze, beschreibt die Botanik und die Inhaltsstoffe, vor allem ätherisches Öl und Scharfstoffe (Gingerole). Anschliessend führt er die verschiedenen Ingwerzubereitungen auf:

–      Geriebener, frischer Ingwerwurzelstock

–      Frischpflanzen-Presssaft aus Ingwer

–      Ingwerpulver

–      Ingwertee

–      Ingwertinktur

–      Ingwer-Kompressen

–      Ätherisches Ingweröl

Es gibt auch einen Abschnitt über Ingwer als Lebensmittel, doch ist Heinz Schilcher als einer der profiliertesten Vertreter der universitären Phytotherapie vor allem sehr fundiert im Kapitel über Ingwer als Arzneimittel. Im Abschnitt „Traditionelle Anwendung“ geht es um Ingwer in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), zum Beispiel bei Migräne, Durchfall, Asthma und Menstruationsbeschwerden, in der Ayurveda-Medizin (z. B. Rheuma, Entzündungen, Gliederschmerzen, Wunden) und in der europäischen Volksmedizin (z. B. bei Verdauungsstörungen). Im Abschnitt „Wissenschaftlich erwiesene Wirkungen“ beschreibt Schilcher die Wirkung des Ingwers gegen Brechreiz, bei Magenbeschwerden und gegen Entzündungen.

Interessant ist der Hinweis auf eine Wirkung des Ingwers bei Herpes (Fieberbläschen): „ Ätherisches Ingweröl wirkt gegen Herpesviren, was in einer im Jahre 2007 publizierten mikrobiologischen Untersuchung eindrucksvoll festgestellt wurde. Hier war ätherisches Ingweröl gegenüber Acyclovir-resistenten Herpes-simplex-Viren vom Typ I (HSV I) wirksam.“

Diese Buchbesprechung ist wohl aus meinem eigenen Hintergrund ziemlich „Phytotherapie-lastig“. Die kulinarischen Ingwerrezepte sehen aber auch sehr verlockend aus.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Bestellen bei Buchhaus.ch: Zum Shop