In der Zeitschrift der Österreichischen Gesellschaft für Phytotherapie (Nr. 5 / 2012) veröffentliche Prof. Dr. Kristina Leuner (Universität Erlangen-Nürnberg) Angaben zum Wirkungsmechanismus von Johanniskraut:

„ Für Hypericum perforatum konnte der wirksame Inhaltsstoff Hyperforin identifiziert werden. Hyperforin (ein Phloroglucinolderivat) aktiviert selektiv einen nicht-selektiven Kationenkanal und vermittelt hierüber seine antidepressiven Effekte wie z. B. die Serotonin- und Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmung und die Verbesserung der synaptischen Plastizität……..Neben dem nicht-selektiven Kationenkanal wurde auch der Pregnan-X-Rezeptor als Wirkstruktur von Hyperforin definiert und somit die Ursache für die CYP3A4-Induktion durch Hyperforin bzw. Johanniskraut-Extrakt identifiziert.“

Kommentar & Ergänzung:

Dieses Zitat ist ohne Fachkenntnisse nicht einfach zu verstehen. Es geht um die Wirkung des Inhaltsstoffes Hyperforin auf Überträgersubstanzen (Serotonin, Noradrenalin) im Gehirn.

Hyperforin als wichtiger Inhaltsstoff von Johanniskraut ist zu Recht Gegenstand intensiver Forschung. Es spricht allerdings einiges dafür, dass neben Hyperforin noch andere Inhaltsstoffe für die Wirkung des Johanniskrautes mitverantwortlich sind. Jedenfalls ist der Gesamtextrakt wirksamer als die entsprechende Menge reines Hyperforin.

Ausserdem gibt es auch hyperforinarme Johanniskraut-Extrakte, die ebenfalls wirksam sind.

Für die Interaktionen (Wechselwirkungen) von Johanniskraut-Extrakt mit verschiedenen Medikamenten soll aber das Hyperforin verantwortlich sein.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch