Ingwer senkt möglicherweise erhöhten Blutzucker. Im Experiment unterstützt der Wurzelextrakt unterstützt die Glukoseaufnahme in die Muskelzellen. Als Behandlungsansatz könnte das für Patienten mit Diabetes Typ 2 interessant werden.

Das berichten Wissenschaftler der University of Sydney im Fachmagazin Planta Medica Das Team um Professor Basil Roufogalis entdeckte in Experimenten mit Zellkulturen, dass aus Ingwer gewonnene Extrakte die Aufnahme von Glukose in Muskelzellen unabhängig von einer Insulingabe unterstützen.

Verantwortlich für die gesteigerte Glukose-Aufnahmefähigkeit seien sogenannte Gingerole, die größte Gruppe phenolischer Substanzen der Ingwerwurzel, erklärt der Experte für pharmazeutische Chemie in einer Mitteilung des Australisch-Neuseeländischen Hochschulverbunds.

Die Wissenschaftler haben für ihre Experimente Ingwerwurzeln aus Australien genutzt, die einen sehr hohen Anteil an Gingerolen – vor allem 6- und 8-Gingerole – haben.

Sie hatten ganze Ingwerwurzeln untersucht und dabei festgestellt, dass nur ganz bestimmte Teile der Wurzel die Glukoseaufnahme in die Muskelzellen effektiv steigern. Sie analysierten diese Teile und fanden dabei heraus, dass sie einen sehr hohen Anteil an Gingerolen (insbesondere 6- und 8-Gingerole) enthielten. Die Wissenschaftler untersuchten, wie Gingerole die Aufnahme von Glukose beeinflussen. Sie fanden dabei eine Erhöhung der Oberflächenverteilung des Proteins GLUT4. Wenn sich das Protein auf die Oberfläche der Muskelzellen setzt, ermöglicht es den Glukose-Transport in die Zellen.

Bei Typ-2-Diabetes ist die Gkukose-Aufnahmefähigkeit der Skelettmuskulatur aufgrund einer gestörten Insulin-Signalübertragung vermindert.

Quelle:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/article/819645/therapieansatz-ingwer-extrakt-senkt-blutzucker.html

http://derstandard.at/1343745004955/Ingwer-koennte-erhoehte-Blutzuckerwerte-regulieren

https://www.thieme-connect.de/ejournals/abstract/10.1055/s-0032-1315041

Kommentar & Ergänzung:

Ingwer ist eine sehr vielseitig einsetzbare Heilpflanze. Sie wird angewendet gegen Übelkeit und Erbrechen (z. B. bei Reisekrankheit, postoperativem Erbrechen, während Chemotherapie), bei Verdauungsstörungen wie Appetitlosigkeit und Völlegefühl, aber auch bei Erkältungskrankheiten.

Diese Grundlagenforschung zur Wirkung von Gingerolen auf den Blutzuckerspiegel ist zwar interessant, aber es ist erst Grundlagenforschung. Die Website Dockcheck beispielsweise titelt die Meldung mit der Aussage: „Ingwer hilft bei Diabetes“.

http://news.doccheck.com/de/article/210628-ingwer-hilft-bei-diabetes/

Das ist unseriös, weil es dazu positive Ergebnisse aus Studien mit Diabeteskranken brauchen würde. Aus Experimenten mit Zellkulturen lässt sich noch nicht schliessen, dass Ingwer gegen Diabetes hilft. Zellkulturen haben keinen Diabetes.

Aber die Schlagzeile „Ingwer hilft bei Diabetes“ tönt natürlich besser als die differenziertere Aussage „Ingwer reduziert möglicherweise den Blutzucker“.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Heilpflanzenexkursionen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch