Die Südhänge zwischen Jeizinen und Gampel im Wallis sind perfekt für eine Kräuterwanderung. Während auf der Höhe von Jeizinen (etwa 1500 m ü. M.) eine vielfältige Alpenflora anzutreffen ist, finden wir in der “Walliser Felsensteppe” oberhalb von Gampel eine Pflanzenwelt, die an mediterrane Gegenden wie Korsika erinnert. Wir wandern hier durch die westliche Fortsetzung der “Lötschberg Südrampe” und treffen dabei auch Pflanzen, die auf der Alpennordseite nicht vorkommen. Ausserdem ist diese Gegend bekannt für die grosse Vielfalt an Schmetterlingen.

Wer Heilpflanzen, Wildkräuter und Alpenblumen in einer faszinierenden Landschaft kennenlernen will, wird in Jeizinen dazu reichlich Gelegenheit haben.

Die Detailausschreibung zu dieser Kräuterwanderung finden Sie hier:

Kräuterkurse / Kräuterwanderung Wallis

Und wer sich für Wirkstoffe und Heilpflanzen-Anwendungen interessiert, kann dazu fundiertes Wissen erwerben in meinen Lehrgängen, dem Heilpflanzen-Seminar und der Phytotherapie-Ausbildung.