T-online befasst sich in einem Artikel mit Leinsamen als Heilpflanze und kommt dabei auch auf die Frage zu sprechen, ob man Leinsamen schroten oder ungeschrotet einzunehmen soll. Hier das Zitat:

„Umstritten ist, ob Leinsamen geschrotet oder ungeschrotet verzehrt werden sollten. Bei ungeschroteten Samen können die enthaltenen Inhaltsstoffe nur schwer vom Körper aufgenommen werden. Laut der staatlichen Lebensmittelbehörde Schwedens gelangen beim Verzehr der geschroteten Variante allerdings auch Giftstoffe in den Körper. Sprechen Sie daher am besten vor der Einnahme des Naturprodukts mit Ihrem Arzt.“

Quelle:

https://www.t-online.de/gesundheit/heilmittel-medikamente/id_68620188/mit-leinsamen-abnehmen-geht-das-.html

Kommentar & Ergänzung:

Leinsamen schroten oder nicht?

Gegen Verstopfung würde ich die Leinsamen ganz mit viel Wasser einnehmen, also ungeschrotet. Die für die mild abführende Wirkung verantwortlichen Schleimstoffe treten auch aus den ganzen Leinsamen in den Darm aus, quellen dort und verlassen mit dem Stuhl unverdaut den Organismus. Aufgenommen in den Körper wird so gar nichts.

Bei geschroteten Leinsamen gehen die Schleimstoffe ebenfalls in den Darm und wirken dort abführend. Darüber hinaus wird aber ein grosser Teil der Leinsamen verdaut und aufgenommen:

  • Das wertvolle Leinöl,
  • Lignane, die zu den Phytoöstrogenen gehören,
  • Blausäure-Glykoside, die im Zitat oben als Giftstoffe erwähnt werden, aber in den gebräuchlichen Leinsamen-Mengen für unseren Organismus ungiftig sind.

Leinsamen schroten, das hat zur Folge, dass sie weniger lange haltbar sind, weil Sauerstoff mit dem empfindlichen Leinöl in Kontakt kommt. Das Leinöl kann dadurch ranzig werden. Ganze Leinsamen sind dagegen eine ideale Verpackung für die empfindlichen Inhaltsstoffe.

Nimmt man geschroteten Leinsamen ein, ist das mit einer Kalorienaufnahme verbunden. Ganze Leinsamen führen keine Kalorien zu, weil alles was in den Körper rein geht, auch wieder raus geht.

Nett ist ja die Empfehlung, wegen der „Giftstoffe“ vor der Leinsamen-Einnahme mit dem Arzt zu sprechen. Muss ein sehr seltenes Exemplar von Arzt sein, der darüber wirklich Bescheid weiss…..

Wenn Sie selber fundiertes Wissen über die Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten der Heilpflanzen erwerben möchten, dann können Sie das in meinen Lehrgängen, dem Heilpflanzen-Seminar und der Phytotherapie-Ausbildung.