Heute bin ich in Winterthur an einer Parkanlage vorbei spaziert – und siehe da: Die Wiese ist voll von Schlüsselblumen. Und erst noch die seltenere Variante, die Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris), auch Echte Schlüsselblume genannt, die gern auf stickstoffarmem Boden vorkommt. Da hat sich in den Städten in den letzten 20 Jahren bezüglich Pflanzenvielfalt viel verbessert. Nicht nur die Privatgärtnerinnen und -gärtner sind toleranter geworden gegenüber von Wildblumen und “Unkräutern”, auch die Stadtgärtnereien tragen zur Vielfalt bei. So verwandeln sich plötzlich Verkehrsinseln zu Trockenstandorten und Strassenborde zu Blumenwiesen. In meinem Quartier treffe ich zum Beispiel auf Karthäuser-Nelke, Wiesen-Salbei und Echtes Labkraut in grosser Zahl. Klar, da wurde einmal eine Samenmischung ausgebracht, aber so bekommen die Wildpflanzen eine Chance, sich selbständig weiter zu verbreiten.

Die Städte wurden durch diese Entwicklung auch für Kräuterspaziergänge und botanische Exkursionen interessanter. Dabei geht es nicht um botanische Seltenheiten, sondern um das Kennenlernen der Wildpflanzen, denen wir ständig im Alltag begegnen können.

Ich bin sehr gerne mit Kräuterwanderungen in den Bergen unterwegs, aber seit vielen Jahren interessieren mich auch Kräuterspaziergänge am Stadtrand, vor allem in Zürich und Winterthur.

Auch im Frühling 2019 finden Kräuterspaziergänge in Zürich und Winterthur statt. Die Orte und Daten habe ich unten angefügt. Wer also eine kleine Lehrzeit in der Natur möchte, kann sich über die Links anmelden.

Kräuterspaziergänge in Zürich:

Kräuterspaziergang Zürich Albisgüetli (abends)

Wir erkunden an diesem Abend Wiesen, Wald und Waldrand im Gebiet Albisgüetli – Sihl – Saalsporthalle. Von dort fahren nach Exkursionsschluss Trams Richtung City. Eine Entdeckungsreise und Pflanzensafari am Stadtrand.

Datum: 28. Mai 2019, 18.30 – 20.30 Uhr.

Kräuterspaziergang Zürich Zürichberg (abends)

Wir erkunden an diesem Abend Wiesen, Wald und Waldrand am Zürichberg zwischen der Tramstation Zoo und der Bergstation Rigiblick. Die Standseilbahn führt uns zurück Richtung City. Eine Entdeckungsreise und Pflanzensafari am Stadtrand.

Datum: 14. Mai 2019, 18.30 – 20.30 Uhr.

Kräuterspaziergänge Winterthur

Kräuterspaziergang Winterthur Goldenberg (abends)

Wir erkunden an diesem Abend Wiesen, Rebberg, Wald und Waldrand am Hang des Goldenbergs. Der Goldenberg bietet eine schöne Aussicht auf die Stadt Winterthur und bei entsprechender Sicht in die Berge. Am Schluss landen wir wieder an der Buslinie 10, die Richtung Bahnhof zurück fährt. Eine Entdeckungsreise und Pflanzensafari am Stadtrand.

Datum: 15. Mai 2019, 18.30 – 20.30 Uhr.

Kräuterspaziergang Winterthur Gallispitz – Chöpfi (abends)

Wir erkunden an diesem Abend Wiesen, Rebberg, Wald und Waldrand im Gebiet Veltheim – Gallispitz – Chöpfi. Diese kleine Kräuterwanderung am Stadtrand von Winterthur bietet auf kurzer Strecke eine grosse Vielfalt an Lebensräumen. Wir “erklimmen” mit einer sehr kleinen Steigung den Gallispitz, mit 495 m ü. M. quasi der Hausberg des Quartiers Veltheim. Der Gallispitz bietet einen schönen Ausblick auf Winterthur und bei entsprechender Sicht auch in die Berge. Wir erkunden die Pflanzenwelt bis zur geologisch interessanten Chöpfi und treffen unterwegs auch auf schöne alte Eichen und Föhren.

Unterhalb der Chöpfi passieren wir zwei artenreiche Magerwiesen und wenn wir Glück haben, blühen dort auch ein paar seltene Orchideen. Unser Weg geht dann zurück durch schöne Wiesen und Rebberge. Am Schluss durchqueren wir den sehr ansprechenden alten Dorfkern von Veltheim, das früher eine eigenständige Gemeinde war. Die Exkursion endet dort etwa auf dem Dorfplatz (15 Fussminuten vom Bahnhof Winterthur).

Datum: 27. Mai 2019, 18.30 – 20.30Uhr.