Die Wirksamkeit von Ingwerwurzelstock zur Linderung der Reiseübelkeit ist durch Studien bestätigt. Das zeigt sich in einem Gespräch, das die Pharmazeutische Zeitung mit Professor Dr. Robert Fürst vom Institut für Pharmazeutische Biologie der Universität Frankfurt führte.

Fürst bewertet den Einsatz von Ingwerwurzelstock (wie im Präparat Zintona) bei der Indikation Reiseübelkeit als evidenzbasiert. Die Monographie des Ausschusses für pflanzliche Arzneimittel (HMPC) bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA gibt dem gepulverten Ingwerwurzelstock den Status «well-established use».

Die Wirksamkeit von 1 bis 2 Gramm Ingwerwurzelstock eine halbe bis eine Stunde vor der Reise eingenommen ist bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren belegt.

Für interessant hält Fürst, dass hier nicht ein Extrakt, sondern der pulverisierte Ingwerwurzelstock positiv bewertet wird: «Einen Extrakt könnte man wohl niedriger dosieren, das heißt, die Patienten müssten bei einem Extrakt weniger Volumen einnehmen. Es gibt aber keinen Extrakt, der klinisch gut untersucht ist.«

Ingwerwurzelstock gegen Übelkeit bei Schwangerschaft und während Chemotherapie weniger gut belegt

Gegen andere Übelkeitsformen wie die bei Schwangerschaft oder die durch Chemotherapie zeigte sich der Ingwerwurzelstock weniger wirksam: «Die Ergebnisse der Studien waren in diesen Bereich recht heterogen. Hier wären wahrscheinlich größere Studien nötig, um Klarheit zu schaffen.»

Quelle:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/pflanzenpower-gegen-magen-darm-beschwerden-119758/

Kommentar & Ergänzung:

Ingwer ist eine vielfältige Heilpflanze. Als Gewürz wirkt der Ingwerwurzelstock verdauungsfördernd. Er steigert den Speichelfluss und aktiviert die Darmperistaltik.

Ingwertee wird zudem gerne bei Erkältungskrankheiten getrunken. Er vermittelt ein angenehmes Wärmegefühl.

Allerdings wird Ingwer in letzter Zeit auch etwas «gehyped». So zum Beispiel, wenn die Pflanze als «Energiebooster» angepriesen wird. Siehe dazu auch:

Ingwertee als „Energiebooster“? 

Auch Heilungsversprechungen gegen Krebs sind überzogen. Zwar zeigt Ingwerwurzelstock in einigen Tierexperimenten antitumorale Eigenschaften. Solche Ergebnisse am Tier lassen aber noch lange nicht einfach auf dem krebskranken Menschen übertragen.

Siehe dazu auch:

Ingwer: Wie eine tolle Heilpflanze unseriös als Wundermittel gegen Krebs vermarktet wird

Wer sich vertieftes Wissen über Heilpflanzen-Anwendungen erwerben möchte, kann das an meinen Lehrgängen, dem Heilpflanzen-Seminar und der Phytotherapie-Ausbildung.