In der Zeitschrift für Phytotherapie (Nr. 6 / 2020) ist ein Artikel publiziert worden, der die Anwendungsmöglichkeiten von Aloe vera in der Onkologie beschreibt.

Es geht dabei um

☛ strahlentherapieinduzierte Dermatitis (Hautentzündungen),

☛ orale Stomatitis (Mundschleimhautentzündung) durch Chemotherapie / Strahlentherapie,

☛ strahlentherapieinduzierte Proktitis (Enddarmentzündung)

Ist Aloe vera bei strahlentherapieinduzierter Dermatitis wirksam?

Die Wirkung einer aloehaltigen Creme, Lotion oder eines Gels (98 – 100 % reine Aloe vera) auf die Entwicklung von Hautreaktionen (Dermatitis) bei Patienten mit unterschiedlichern Tumoren mit Strahlentherapie wurde in 5 hochqualitativen, randomisiert kontrollierten Studien (RCTs) untersucht. Die Resultate der Behandlungsgruppe wurden mit den Resultaten einer Placebogruppe und / oder denen einer Standardtherapie verglichen. Die RCTs zeigten inhomogene Resultate. Sie gingen von einem signifikant positiven Effekt der Aloe-vera-Anwendung über keinen Unterschied zwischen den Gruppen bis hin zu schwereren Hautreaktionen und Schmerzen im Behandlungsarm. Die Leitlinien „Supportivtherapie“ sowie „Komplementärmedizin in der Behandlung von onkologischen PatientInnen“ sprechen sich aufgrund der unklaren Evidenzlage und den aufgetretenen Nebenwirkungen gegen aloehaltige Cremes, Lotionen oder Gele zur Prophylaxe der Radiodermatitis aus.

Ist Aloe vera wirksam zur Reduktion oder Verhinderung von oraler Stomatitis durch Chemo- / Strahlentherapie?

Mit einer randomisiert kontrollierten Studie aus dem Jahr 2016 untersuchten Mansouri et al. die Wirkung einer Aloe-vera-Mundspülung auf den Schweregrad der Stomatitis und die damit verbundenen Schmerzen bei Chemotherapie-Patienten. Die Patienten (n = 64) wendeten über 2 Wochen 3 x täglich 5 ml einer Aloe-haltigen Mundspülung (n = 32) an oder eine Standardmundspülung (n = 32). Nach 3 Tagen stellten die Forscher in der Aloe-Gruppe einen niedrigeren Schweregrad der Stomatitis (p < 0,01) und weniger Schmerzen (p < 0,01) fest, verglichen mit der Kontrollgruppe mit Standardmundspülung aus Kochsalzlösung, Chlorhexidin und Nystatin. Die Wirksamkeit der Aloe-haltigen Mundspülung hielt bis 14 Tage nach der Anwendung an. Nebenwirkungen wurden keine festgestellt.

Eine randomisierte, kontrollierte, doppelt verblindete Studie von Puataweepong et al. (2009) untersuchte einen 80 %igen Aloe-vera-Saft zur Behandlung der strahlentherapieinduzierten Mundschleimhautentzündung und verglich diesen mit einer Placebo-Spülung. Die jeweilige Mischung (15 ml) wurde 3 x täglich von Start der Strahlenbehandlung an bis 8 Wochen nach Beendigung der Therapie verabreicht. In der Aloe-Gruppe zeigten sich signifikant weniger schwere Mundschleimhautentzündungen im Vergleich zur Placebogruppe (53 vs. 87 %, p = 0,004). Unerwünschte Ereignisse zeigten sich während der Studie keine.

Lindert Aloe vera die Beschwerden bei strahlentherapieinduzierter Proktitis?

In einer randomisiert kontrollierten Studie untersuchten Sahebnasagh et al. (2017) die Wirksamkeit von Aloe-Präparaten in Form einer 3 %igen Rektalsalbe zur Behandlung der strahlentherapieinduzierten Proktitis bei Patienten mit Strahlentherapie nach Tumoren im Beckenbereich. Die Patienten (n = 20) wurden randomisiert und einer Gruppe mit der Aloe-vera-Rektalsalbe oder einer Placebo-Salbe zugeordnet, der Behandlungszeitraum erstreckte sich über 4 Wochen. Festgestellt wurde eine signifikante Verbesserung (p < 0,05) des Symptomindex (vor Behandlung vs. nach Behandlung mit der Aloe-vera-Salbe) bezüglich Diarrhö, der fäkalen Dringlichkeit, der klinischen Präsentation insgesamt und der Lebensqualität. Blutungen und Bauch- / Rektalschmerzen verbesserten sich allerdings nicht signifikant. Nebenwirkungen oder unerwünschte Ereignisse zeigten sich nicht.

Kommentare & Ergänzungen:

☛ Zur Erklärung: «Randomisiert» bedeutet: Durch Zufallsentscheid auf die Aloe-vera-Gruppe oder die Placebo-Gruppe aufgeteilt. Das ist eine wichtige Voraussetzung für eine qualitativ gute Studie.

☛ Grundsätzlich ist die Anwendung von Aloe-Präparaten in der Onkologie interessant. Wie der Text zeigt, sind die Studienergebnisse allerdings nicht überall klar. Ausserdem ist zu beachten, dass es bei Aloe-Präparaten grosse Qualitätsunterschiede gibt: Genau hinschauen vor dem Kauf!

Wer sich vertieftes Wissen über Heilpflanzen-Anwendungen erwerben möchte, kann das an meinen Lehrgängen, dem Heilpflanzen-Seminar und der Phytotherapie-Ausbildung.