Regelmäßige körperliche Aktivität und Sport können offenbar der Entstehung von seelischen Störungen vorbeugen. Sie wirken auch bestehenden psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen entgegen. “Als besonders vorteilhaft hat sich dabei Ausdauertraining wie Laufen, Walken und Schwimmen erwiesen. Es hebt die Stimmung, stärkt das Selbstbewusstsein und verbessert die Stressbelastbarkeit”, rät Dr. Christa Roth-Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Psychiater (BVDP) in Krefeld. “Auch bei Patienten mit schweren Depressionen, einer bipolaren Störung , Schizophrenie oder einer Suchterkrankung kann körperliche Aktivität einen Beitrag bei der Behandlung leisten.”

Der günstige Effekt auf die seelische Gesundheit lässt sich nicht nur durch Ausübung einer Sportart erzielen, sondern auch durch Einbindung körperlicher Betätigung in den Alltag. “So kann man zum Beispiel kurze Entfernungen öfters zu Fuß oder mit dem Fahrrad überwinden und Treppen steigen anstatt Aufzüge und Rolltreppen zu benutzen. Auch Haus- und Gartenarbeit bieten die Möglichkeit, alltägliche Handlungen mit Bewegung zu verbinden”, empfiehlt Dr. Roth-Sackenheim.

Quelle: http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.de

Kommentar:

Am besten für die psychische Gesundheit scheint mir, wenn Bewegung mit Naturerleben verbunden wird. Heilpflanzen-Exkursionen sind für diesen Zweck ideal, weil sie Beziehungen knüpfen zur Pflanzenwelt und damit zur Natur. Dies motiviert zur regelmässigen Bewegung in der Natur. Zudem schenkt der Kontakt zu Heilpflanzen und Wildblumen zahlreiche ästhetische Momente, welche Lebensfreude und Wohlbefinden vermitteln. Heilpflanzen-Exkursionen sind eine rundum gesunde Aktivität.

Fasst man sie in diesem umfassenden Sinn auf, bietet die Pflanzenheilkunde wesentlich mehr als nur die Information, welche Heilpflanze bei welchen Beschwerden nützlich ist.

Zum Thema Bewegung & (psychische) Gesundheit gibt es übrigens ein schönes Zitat von Sören Kierkegaard:

“Ich laufe mir jeden Tag mein tägliches Wohlbefinden an und entlaufe so jeder Krankheit; ich habe mir meine besten Gedanken angelaufen, und kenne keinen, der so schwer wäre, dass man ihn nicht beim Gehen loswürde. Ist man so am Gehen, so geht es schon.”

Sören Kierkegaard, dänischer Philosoph, 1813 – 1855

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch