Das Niedersächsische Sozialministerium und das Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg warnen vor der Einnahme des chinesischen Schlankheitspräparats “Botanical slimming”. Dieses wird häufig im Internet als “schneller Schlankmacher” angepriesen, soll allerdings zu erheblichen Gesundheitsschädigungen führen. Bei Untersuchungen zeigte sich, dass in diesem Mittel nicht nur pflanzliche Mittel enthalten sind, sondern auch der Wirkstoff “Sibutramin” und verschiedene Verunreinigungen. Zu den Nebenwirkungen von “Sibutramin” gehören unter anderem Blutdruckerhöhung und die Beschleunigung der Herzfrequenz. Ausserdem kann es zu gefährlichen Wechselwirkungen mit bestimmten Antidepressiva führen. Im letzten Jahr mussten zwei Personen in Niedersachsen stationär behandelt werden, nachdem sie solche überdosierten Schlankmacher eingenommen hatten. Weltweit werden diese angeblichen Kräuterpräparate des chinesischen Herstellers Meizitang für mehrere Todesfälle verantwortlich gemacht.
Quelle:
http://www.derNewsticker.de/news.php?id=98641
www.aerztlichepraxis.de

Kommentar:
Nicht jedes Heilpflanzen-Präparat, das als rein natürlich angepriesen wird, ist das auch.

Gerade bei Naturheilmitteln, die im Internet vermarktet werden, fehlt in der Regel jede Kontrolle. Schlankheitsmittel sind natürlich ein Verkaufsschlager, aber die Hoffnung auf ein wundersames Heilpflanzen-Präparat, mit dem man mühelos abnehmen kann, ist mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit illusionär.
“Botanical slimming” des chinesischen Herstellers Meizitang wird auch in der Schweiz via Websites vertrieben.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch