Kann man mit einer Fastenkur den Körper entschlacken und abnehmen?

Gerade im Frühling möchten viele Menschen mit einer Fastenkur den Körper von Schlacke reinigen. Aus medizinischer Sicht ist eine Entschlackung und Entgiftung des Körpers unnötig. Der Körper reinigt sich selbst und sammelt keine Schlacken und Abfallprodukte des Stoffwechsels an. Wer fastet, um sein Gewicht zu vermindern, wird enttäuscht sein, denn die verlorenen Kilos kommen später mit Gewissheit wieder zurück. Zudem ist Fasten auch mit Risiken verbunden: Der Verzicht auf feste Nahrung stresst den Organismus, erhöht durch den Jo-Jo-Effekt langfristig das Gewicht und steigert das Risiko von Gallensteinen und Gichtanfällen. Bei Diabetes, Krebs und Herzerkrankungen raten zahlreiche Ärzte mit Nachdruck vom Fasten ab. Ein absolutes Verbot gilt bei Untergewicht, Magersucht, Schilddrüsenüberfunktion, schweren Leber- und Nierenstörungen sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit. Auch Kinder sollten keinesfalls fasten.

Fasten zur spirituellen Erfahrung oder als Auszeit vom Alltag sollte nur mit fachkundiger Begleitung durchgeführt werden, und dies auch nur, falls aus gesundheitlicher Sicht nichts dagegen spricht.

Quelle: Informationsdienst NUTRINFO®

Kommentar & Ergänzung:

Dem ist meines Erachtens vorbehaltlos zuzustimmen. Schlacken sind ein „Phantom“. Wenn Ihnen jemand einreden will, Sie seien verschlackt und bräuchten dringend eine Entschlackungskur, dann fragen Sie doch genau nach, um welche Art von Schlacken es sich dabei genau handelt. Fragen Sie nach den Namen dieser Schlacken. Unsinnig ist auch die Vorstellung, dass wir über den Winter besonders viele Schlacken anreichern und dass diese im Frühjahr durch Entschlackung eliminiert werden müssen.

Mit dem Thema „Schlacken“ und „Entschlacken“ wird meines Erachtens den Leuten das Geld aus der Tasche gezogen.

Viele Apotheken und Drogerien surfen im Frühjahr auf der Entschlackungswelle. Und für zahlreiche NaturheilpraktikerInnen ist Entschlackung ein beliebtes Thema.

Egal ob Apotheke, Drogerie oder NaturheilpraktikerIn – wer Ihnen Entschlackung andrehen will, versucht Ihnen ein Phantom aufzuschwatzen und ist meines Erachtens nicht seriös. Mein Tipp:

Einen grossen Bogen um solche Geschäfte oder Praxen machen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch