Regelmäßige Sauna-Besuche beugen Atemwegsinfektionen vor, wenn aber die Erkältung schon im Anflug ist, bringt saunieren nichts mehr, berichten Forscher der Charité Berlin.

Die Wissenschaftler teilten 157 Patienten mit beginnendem Schnupfen in zwei Gruppen: Eine Gruppe wurde in eine aufgeheizte Sauna (90°C) geschickt, die andere kam in eine Sauna mit Raumtemperatur – jeweils bekleidet mit Wintermänteln.

Das Prozedere erfolgte für je drei Minuten an drei aufeinander folgenden Tagen (Med J Australia 2010; 193: 730).

Anschliessend zeigten sich bei der Symptomschwere keine Unterschiede zwischen den beiden Gruppen. Festgestellt wurde dies für Kratzen im Hals, Niesen, Rhinorrhoe (Nasenlaufen) sowie Kopfschmerzen und Gliederschmerzen.

Quelle:

http://www.mja.com.au/public/issues/193_11_061210/pac10642_fm.html

Kommentar & Ergänzung:

Interessant wäre nun zu klären, ob die Inhalation von Eukalyptusöl, Thymianöl oder Pfefferminzöl während der Sauna eine günstige Wirkung  auslösen könnte. Das sind in der Aromatherapie und in der Phytotherapie ätherische Öle, denen bei akuten Erkältungen wie Schnupfen und Husten eine günstige Wirkung zugetraut wird.

Falls Sie an sorgfältigem Wissen über Wirkung und Anwendung von Heilpflanzen interessiert sind, finden Sie dazu meine Kurse und Lehrgänge oben über den Menüpunkt „Kurse“.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildungen / Heilpflanzen-Kurse & Heilkräuter-Exkursionen / Weiterbildung Pflanzenheilkunde / Kräuterwanderungen:

Infos auf www.phytotherapie-seminare.ch

Info-Treff Pflanzenheilkunde

Besuchen Sie auch unseren „Info-Treff Pflanzenheilkunde“ für Information und Erfahrungsaustausch in den Bereichen

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde / Naturheilkunde:

moodle.heilpflanzen-info.ch/