In letzter Zeit wird eine Frauenmond Schokolade propagandiert mit 12 Heilkräutern, die bei Menstruationsbeschwerden und anderen Frauenkrankheiten helfen soll. Unter anderem enthält die Schokolade Frauenmantel, die anderen darin enthaltenen Heilkräuter will der Hersteller nicht bekannt geben.

Die Schokolade enthält 0,2 % der Kräutermischung, also 200 mg pro 100-Gramm-Tafel.

Das ist eine absurd geringe Menge, von der keinerlei Wirksamkeit zu erwarten ist. Und dann teilen sich diese 200 mg noch durch verschiedene 12 Kräuter, was die Menge der einzelnen Kräuter weiter reduziert.

Hier wird vollkommen übersehen, dass für die Wirkung von Heilkräutern eine angemessene Dosierung nötig ist.

Ausserdem ist es unsinnig, ein Produkt zu schaffen, das für alle möglichen Frauenkrankheiten lindernd wirken soll. Es braucht für eine überzeugende Wirksamkeit eine passende und möglichst genaue Indikation. Solche Rund-um-Wirkungen-für-alles sind unglaubwürdig.

Ich würde auch nie ein Kräuterprodukt kaufen, bei dem die genaue Zusammensetzung nicht bekannt gegeben wird. Wo bleibt denn da die Transparenz?

Schokolade soll die Stimmung günstig beeinflussen können über eine Wirkung auf den Serotoninspiegel. Rein pharmakologisch wäre dazu zu fragen, wieviele Kilogramm Schokolade dazu nötig sind.

Die stimmungsbeeinflussende Wirkung von Schokolade ist wohl nicht einfach über Wirkstoffe zu erklären, sondern ganz oder teilweise über psychologische Erffekte.

Wer Schokolade als Stimmungsaufheller ausprobieren will, bekommt sie günstiger als mit der Frauenmond-Schokolade, die stolze Fr. 12.50  pro 100 g kostet.

Der Kräuterzusatz ist eine reine Alibiübung zur Verkaufsförderung. Hier wird eine Wirksamkeit suggeriert, um ein Produkt von der Konkurrenz abzuheben.

Zur Frauenmantel-Pflanze gibt’s hier mehr Infos:

Frauenmantel – Frauenpflanze mit Tradition

Wer sich für Wirkstoffe und Heilpflanzen-Anwendungen interessiert, kann dazu fundiertes Wissen erwerben in meinen Lehrgängen, dem Heilpflanzen-Seminar und der Phytotherapie-Ausbildung.