Gegenwärtig wird meine Mailbox wieder überschwemmt von alarmistischen Rundmails mit dramatischen Warnungen vor einem angeblich drohenden Heilpflanzenverbot in der EU und der dringlichen Aufforderung, eine Petition gegen dieses unerhörte Vorhaben zu unterschreiben. Ich kann dazu nur erneut festhalten:

Es gibt kein geplantes Verbot von Heilpflanzen in der EU. Die Geschichte basiert auf einer simplen Verschwörungstheorie, wonach „Big Pharma“ die Heilpflanzen eliminieren will.

Solche Verschwörungstheorien bewirtschaften Feindbilder und dienen nur der Festigung des eigenen Lagers.

Lagerdenken aber vernebelt die differenzierte Wahrnehmung von Situationen und Problemlagen.  Mit einer an manchen Punkten durchaus berechtigten Kritik an der Pharmaindustrie hat das nichts zu tun. Sinnvolle Kritik stützt sich nämlich auf präzise Argumente und nicht auf manipulative Schlagworte.

Solche Verschwörungstheorien und Feindbild-Bewirtschaftungen sind schädlich, weil sie den Blick auf reale Probleme verdecken.

Wenn ich mir anschaue, wie leichtgläubig viele Leute auf solche Verschwörungstheorien hereinfallen, dann kann ich nur den Schluss ziehen: Bedroht sind nicht die Heilpflanzen, sondern ganz offensichtlich das kritische Denken im Bereich Komplementärmedizin / Naturheilkunde. Eine Petition für mehr kritisches Denken auf der Basis von Argumenten und weniger Leichtgläubigkeit würde also mehr Sinn machen, doch müssten dann die Unterzeichner des Anliegens gleichzeitig als Adressaten fungieren….

Hier die EU-Richtlinie aus dem Jahr 2004 (!), um die sich die ganze gegenwärtige (2011!) Aufregung dreht, die aber wohl von den so besorgten Verteidigern der Heilpflanzen kaum gelesen wurde:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2004:136:0085:0090:de:PDF

Eine Argumentation auf der Basis von Argumenten müsste nun darlegen, was genau in welcher Passage dieses Dokuments verboten werden soll. Dazu haben die Propagandisten dieser Petition allerdings bisher kaum etwas verlauten lassen. Sie warnen pauschal vor dem Verbot der Heilpflanzen – was komplett unsinnig ist.

Weitere Infos hier:

Eigene Beiträge:

– Naturheilkunde: Irreführende Petition gegen angebliches Heilpflanzenverbot.

Zur Petition gegen ein angebliches Heilpflanzenverbot in der EU 2011

Weitere Fakten zum angeblichen Heilpflanzenverbot in der EU

Angebliches Heilpflanzenverbot in der EU: Immer noch viel Aufregung ohne konkreten Anlass

http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/thmpd.shtml

Stellungnahme des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker e. V.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch