Die Pharmaceutical Tribune hat 50 Apotheker befragt, welche Produkte sie ihren Kunden gegen Reisekrankheit für ihre Reiseapotheke mitgeben würden.

Wenn der Organismus mit einer für ihn widersprüchlichen Information konfrontiert wird, führt dies meist zum Auftreten unangenehmer Symptome. Bei der Reisekrankheit (Kinetose) kommt es zu genau solch einer Wirkung: Man selbst glaubt, sich in Ruhelage zu befinden, gleichzeitig wird jedoch das Vestibularorgan durch leichte Bewegungen und Schwingungen gereizt.

Die Folge sind Beschwerden wie Unwohlsein, Übelkeit, Schwindel und Schweißausbrüche. Mit welchen Produkten man sich im Urlaub vor einer solchen Erfahrung schützen kann, war Thema der Umfrage bei den 50 Apothekern:

„Als beliebtestes und von nahezu drei Viertel aller Befragten empfohlen erwies sich das Produkt Travelgum von Meda Pharma. Dessen Wirkstoff Dimenhydrinat, ein Antihistaminikum und Antivertiginosum, hat eine zentrale Wirkung auf das Vestibularorgan und verhindert das typische Unwohlsein und Schwindelgefühl, das sich auf Reisen einstellt. Als Kaugummi vorliegend, wirkt es innerhalb einer halben Stunde und kann dadurch bei Bedarf eingenommen werden. Doch nicht nur unter den Apothekern ist Travelgum das beliebteste Produkt, auch die Kunden berichten oft über eine gute Wirksamkeit und verlangen meist selbst nach diesem Präparat.

An zweiter Stelle und von mehr als der Hälfte der Apotheker wurde das Ingwerwurzelpräparat Zintona empfohlen. Ingwer hat eine gut dokumentierte Wirkung bei Schwindel, Übelkeit und Erbrechen und ist somit bestens zur Prävention geeignet. Im Vergleich zu Travelgum sollte es jedoch bereits einige Stunden vor Reiseantritt und anschließend für die Dauer der Reise erneut regelmäßig eingenommen werden. Neo-Emedyl, ebenfalls ein Dimenhydrinat- Produkt, wurde von knapp einem Drittel aller Apotheker empfohlen. Mit seinem zusätzlichen Gehalt an Koffein soll es die sedierende Wirkung des Hauptwirkstoffs mindern.“

Quelle:

http://www.pharmaceutical-tribune.at/dynasite.cfm?dsmid=109691&dspaid=946267

Kommentar & Ergänzung:

Ein wichtiger Vorteil von Ingwer ist, dass er keine Müdigkeit auslöst, im Gegensatz zum Antihistaminikum Dimenhydrinat.

Siehe auch:

Ingwer und andere Tipps gegen Reisekrankheit

Tipps gegen Reiseübelkeit

Phytotherapie: Ingwer gegen Übelkeit und Erbrechen

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Phytotherapie-Ausbildungen / Heilpflanzen-Kurse & Heilkräuter-Exkursionen / Weiterbildung Pflanzenheilkunde / Kräuterwanderungen:

Infos auf www.phytotherapie-seminare.ch

Info-Treff Pflanzenheilkunde

Besuchen Sie auch unseren „Info-Treff Pflanzenheilkunde“ für Information und Erfahrungsaustausch in den Bereichen

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde / Naturheilkunde:

moodle.heilpflanzen-info.ch/