Professor Stephan Russ-Mohl schreibt:

“Desinformation ist die Pest der digitalisierten Gesellschaft. Sie breitet sich nicht nur epidemisch aus, sie verändert auch unsere Wahrnehmung dessen, was wir für wahr halten. Diese Pest zu bekämpfen, wird mehr und mehr zur zentralen Herausforderung für seriöse Medien, ja für die Demokratie und für freiheitliche Gesellschaften. Wir müssen uns damit auseinandersetzen, wie sich Info-Müll und mentale Umweltverschmutzung eindämmen lassen.”

Dieses Zitat stammt aus dem Buch:

Die informierte Gesellschaft und ihre Feinde

Warum die Digitalisierung  unsere Demokratie gefährdet

Herbert von Halem Verlag 2017

Dieses sehr informative Buch habe ich in meinem Buchshop vorgestellt. Sie können es dort über das Buchhaus bestellen (hier).

Stephan Russ-Mohl ist Professor für Journalismus und Medienmanagement an der Universität Lugano sowie Gründer des Europäischen Journalismus-Observatoriums (EJO).

Die Warnung, die Russ-Mohl in diesem Zitat ausspricht, halte ich für sehr berechtigt. Desinformation in Verbindung mit Digitalisierung bedroht die Stabilität demokratischer Gesellschaften. Dieses Problem benötigt volle Aufmerksamkeit von uns allen. Das Buch von Stephan Russ-Mohl ist eine gute Einführung in dieses Thema.

Weitere empfehlenswerte Bücher dazu:

Lügen im Netz? 

Wie Fake News, Populisten und unkontrollierte Technik

Autorin: Ingrid Brodnig

Im Buchshop anschauen hier.

Change the Game 

Wie wir uns das Netz von Facebook und Google zurückerobern.

Von Corinna Milborn und Markus Breitenecker

Im Buchshop anschauen hier.

Smartphone-Demokratie

Fake News, Facebook, Bots, Populismus, Weibo, Civic Tech

Von Adrienne Fichter (Hrsg.)

Im Buchshop anschauen hier.