Anleitung zum Widerspruch

Klare Antworten auf populistische Parolen, Vorurteile und Verschwörungstheorien

Von Franzi von Kempis

Verlagsbeschreibung

Sexistische Sprüche bei der Weihnachtsfeier, Impfgegner beim Geburtstagsessen, islamfeindliche Kommentare unter einem Facebookpost – wir alle kennen Situationen, in denen wir mit Halbwahrheiten oder einem problematischen Weltbild konfrontiert werden. Aber was entgegnet man, wenn jemand den Klimawandel leugnet, an die BRD-GmbH glaubt oder an eine jüdische Weltverschwörung? Franzi von Kempis liefert fundierte Argumente und sorgfältig recherchierte Fakten, die jeder versteht. Damit wir uns sicherer fühlen, wenn wir populistischen, unwahren oder hetzerischen Parolen etwas entgegensetzen wollen.
+++ Ausgezeichent mit dem Goldenen Blogger 2020 in der Kategorie “Blogger in mit Buch” +++

Bestellen bei Buchhaus.ch: Zum Shop

Zur Autorin Franzi von Kempis

Franzi von Kempis lebt und arbeitet als Journalistin in Berlin. Mit dem ironisierten Titel »Die besorgte Bürgerin« hat sie im Netz eine eigene Marke etabliert, die Falschinformationen, Vorurteilen und Hetze mit Videos inhaltlich Kontra bietet.

Kommentar von Martin Koradi

Hass, Falschinformationen und Verschwörungstheorien werden vor allem im Internet ausgesprochen laut und penetrant verbreitet. Von einer Minderheit, die aggressiv auftritt. Franzi von Kempis hat ein gut verständliches Buch geschrieben mit Anregungen, wie diesem Treiben etwas entgegengesetzt werden kann.

Die Autorin der “Anleitung zum Widerspruch” schreibt im Vorwort:

“Hass und Hilflosigkeit liegen manchmal nah beieinander. Da sind die einen, die hetzen und wüten, die liken und teilen, die beleidigen und schimpfen. Die laut sind, egal ob online oder offline. Die mit tendenziösem Halbwissen vorbereitet daherkommen. Die vernetzt und bestens ausgestattet scheinen. Die, die wir gerne laute Minderheit nennen, weil sie so lange schreien, bis alle anderen schweigen.

Und dann sind da die anderen, die vor so viel Wut erstarren, die sich über Falschinformationen ärgern und wundern, die um die besseren Worte ringen, aber oft einfach verstummen. Weil sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Weil sie glauben, dass die eigenen Kenntnisse zu bestimmten Themen nicht ausreichen. Weil sie sich unsicher und hilflos fühlen. Und die deshalb oft die schweigende Mehrheit genannt werden.”

Franzi von Kempis hat sechs Themen ausgewählt, zu denen die laute Minderheit besonders hasserfüllt schreit. Sie hat dazu recherchiert und Argumente zusammen getragen. Damit bietet sie diese Anleitung zum Widerspruch, die der Titel des Buches verspricht.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde am Seminar für Integrative Phytotherapie in Winterthur (Schweiz) und Leiter von Kräuterwanderungen und Kräuterkursen.