Verlagsbeschreibung

Verschwörungstheoretiker haben sich im Internet und im Buchmarkt ein neues Universum geschaffen. Roger Schawinski stellt die beliebtesten und gefährlichsten Verschwörungstheorien und die wichtigsten Repräsentanten der heutigen Szene vor. Er zeigt die Voraussetzungen und Methoden für eine erfolgreiche Karriere als Verschwörungstheoretiker auf und präsentiert die Gemeinsamkeiten der führenden Vertreter dieser Zunft. Zudem untersucht er die Welt der Anhänger und widmet sich der Frage, welche Menschen eher auf Verschwörungstheorien setzen als andere. Zwei Personen werden genauer beleuchtet: Daniele Ganser, der sich als sogenannter Friedensforscher eine besondere Stellung in der Welt der deutschsprachigen Verschwörungstheoretiker erarbeitet hat, und Donald Trump, der gewohnheitsmässig und hemmungslos Fake News bedient und damit an die Schalthebel der Macht gelangte. Zur Szene der Verschwörungstheoretiker zählen u. a. auch Steve Bannon, die führende Feder hinter “Breitbart” News, Alex Jones, das Gesicht von Infowars, oder Ken Jebsen, der Kopf von KenFM. Bestellen bei Buchhaus.ch: Zum Shop

Zum Autor Roger Schawinski

Roger Schawinski (* 1945) doktorierte an der Universität St. Gallen in Ökonomie. 1974 gründete und moderierte er die Sendung Kassensturz. 1977 wurde er Chefredaktor der “Tat”. Er gründete mit Radio 24 den ersten privaten Radiosender der Schweiz, lancierte mit TeleZüri den ersten Schweizer Privat-TV-Sender und startete mit Tele 24 das erstenationale Privatfernsehen. 2003 wurde er Geschäftsführer von Sat.1 in Berlin. 2008 kehrte er nach Zürich zurück und lancierte Radio 1. Roger Schawinski ist Autor einer Vielzahl von Kolumnen, Artikeln und Büchern.

Kommentar von Martin Koradi

Bei Roger Schawinski stört mich oft, dass er in Interviews und Texten seine eigene Person übermässig ins Zentrum stellt. Das hält sich in diesem Buch in Grenzen. Schawinski ist kein Fachmann für Verschwörungtheorien, hat sich meinem Eindruck nach aber breit und fundiert in das Thema eingearbeitet.

Das Buch liefert Basiswissen über Verschwörungstheorien, kommt aber nicht als nüchtern-wissenschaftliches Werk daher.  Die Besorgnis des Autors und an manchen Stellen gar seine Empörung, kommen in den Zeilen deutlich zum Ausdruck.

Schawinsky sieht durch die Ausbreitung von Verschwörungstheorien die demokratischen Gesellschaftsordnungen und gar die Grundfesten unserer Zivilisation in Gefahr. Diese Besorgnis halte ich für berechtigt.

Schawinski setzt sich in seinem Buch konkret mit zentralen Figuren der Verschwörungstheorie-Szene auseinander, so zum Beispiel mit  Daniele Ganser, Ken Jebsen, und dem derzeit erfolgreichsten Verschwörungsmythologen Donald Trump. Schawinski scheut sich auch nicht, die Rolle der Kreml-Propaganda in der Bewirtschaftung von Verschwörungstheorien anzusprechen.

Übersicht meiner eigenen gesellschaftspolitischen Texte und Buchempfehlungen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde am Seminar für Integrative Phytoherapie in Winterthur (Schweiz) und Leiter von Kräuterwanderungen und Kräuterkursen.

Bestellen bei Buchhaus.ch: Zum Shop