Pestizide sind in Verruf geraten, weil sie nicht nur Pflanzen schützen, sondern auch Nützlinge töten und die Umwelt belasten. Nun haben US-Wissenschaftler laut einer Publikation in “Scientific Reports” möglicherweise eine Alternative gefunden. Um Brokkoli gegen den Befall mit einer eingeschleppten Gallmückenart zu schützen, haben sie die Pflanzen mit verschiedenen natürlichen Ölen besprüht. Am wirksamsten waren dabei Knoblauch, Minze, Thymian, Eukalyptus und Zimtrinde.

Quelle: NZZ am Sonntag, 28. Juli 2019

Kommentar und Ergänzung

Insekten suchen ihre Wirtspflanzen wohl hauptsächlich über den Geruchssinn. Dass ätherische Öle darum ihre Orientierung stören können, ist sehr plausibel. Allerdings ist die Frage, wie lange diese Schutzwirkung anhält. Ätherische Öle verflüchtigen sich rasch. Von einem Blatt Papier sind sie in der Regel innert 24 Stunden verschwunden. Wie praktikabel die Anwendung von ätherischen Ölen aus Knoblauch, Minze, Thymian, Eukalyptus und Zimtrinde auf Brokkoli-Feldern ist,  muss sich also wohl zuerst noch zeigen.