Gestern habe ich rekognosziert für eine Kräuterwanderung im Gebiet Birstal / Laufental / Schwarzbubenland, Chaltbrunnental, also in den Kantonen Solothurn und Basel-Land. Dabei ist mir ein Schmetterling in sehr grosser Zahl begegnet, den ich noch nie gesehen habe: Der Weisse Waldportier.  Er ist der grösste einheimische Augenfalter, zu denen auch häufigere Tagfalter-Arten wie Schachbrett, Ochsenauge und Wiesenvögelchen zählen.

Hier können Sie ein paar Bilder des Weissen Waldportiers anschauen auf Wikipedia.

Eindrücklich und ziemlich gross für einen einheimischen Schmetterling. Ich achte auf allen meinen Wanderungen sehr auf Schmetterlinge. Darum hat mich überrascht, dass ich den grossen und schönen Weissen Waldportier noch nie gesehen habe. Das hat wohl damit zu tun, dass ich in der Flugzeit von Juli bis Mitte September hauptsächlich in den Alpen unterwegs bin. Und der Weisse Waldportier fliegt hauptsächlich im Jura und im Waadtland, aber auch im Tessin und in den südlichen Tälern Graubündens.

Es gibt also auch für mich noch viel zu entdecken. Auch nach über dreissig Jahren mit Kräuterwanderungen in vielen schönen Gegenden der Schweiz.

Ob es im nächsten Sommer in meinem Programm eine Kräuterwanderung im Gebiet Laufental – Schwarzbubenland gibt, kann ich noch nicht sicher sagen. Die Landschaft hier ist jedenfalls sehr schön. Die beste Jahreszeit für eine Kräuterwanderung in dieser Gegend fällt allerdings mit einer Zeit zusammen, in der ich normalerweise in Graubünden unterwegs bin.

Ich werden nun versuchen, im Kalender einen freien Tag für diese Region zu finden.

Schon länger im Programm habe ich die Kräuterwanderung auf dem Blauen. Das ist in der Nähe, aber am Südhang auf der anderen Seite des Birstales:

Kräuterwanderung am blumenreichen Blauen-Südhang im Laufentaler Jura (Basel-Land)

Schauen Sie doch ab und zu in mein Kursprogramm. Es wird jetzt laufend mit weiteren Angeboten für 2020 ergänzt.