[Buchtipp] “Freiheit verteidigen” von Ralf Fücks

FreiheitVerlagsbeschreibung

Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen

Wir stecken in einer Krise der liberalen Demokratie. Die verbreitete Furcht vor sozialem Abstieg, vor einer aus dem Ruder laufenden Globalisierung und unkontrollierter Zuwanderung erzeugt eine aggressive Grundstimmung. Das Vertrauen in die demokratischen Institutionen sinkt, populistische Demagogen haben Zulauf. Was liegt dieser Revolte zugrunde und wie können wir ihr begegnen? Diesen Fragen geht der Grünen-Vordenker Ralf Fücks in seinem Buch nach. Er verfolgt die langen Linien der Opposition gegen die liberale Moderne und zeigt, dass der Rückzug in die nationale Wagenburg und die Abkehr von der offenen Gesellschaft in Teufels Küche führen. Dagegen setzt Fücks die Erneuerung der demokratischen Republik: Wir brauchen starke öffentliche Institutionen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern – und Bürgerinnen und Bürger, die für die gleiche Freiheit aller eintreten. Zum Shop

Zum Autor Ralf Fücks

Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, Mitglied der Grünen seit 1982, ehemaliger Bundesvorsitzender der Partei und Senator für Umwelt und Stadtentwicklung in Bremen. Zahlreiche Aufsätze und Artikel zu politisch-programmatischen Fragen. Er lebt derzeit in Berlin.

Kommentar von Martin Koradi

Ralf Fücks schreibt differenziert  und spricht die wichtigsten Entwicklungen an, die unsere Freiheit gefährden – und das sind nicht wenige.

Themen des Buches sind zum Beispiel:

  • Die Antiliberale Querfront: Über die auffälligen Berührungspunkte der nationalen Rechten und der souveränistischen Linken.
  • Der Feldzug des Kremls gegen die liberalen Demokratien des Westens.
  • Die antiliberale Zeitenwende und der Ungeist des Radikalismus.
  • Utopien der Homogenisierung als Quelle der Gewalt.
  • Grossrussische Ideologie: Alexander Dugins Kreuzzug gegen die Moderne.
  • Glanz und Elend des Liberalismus.
  • Die langen Linien der Demokratie.
  • Die Krise der linken Mitte.
  • Mehrheitsherrschaft ist noch keine Demokratie.
  • Parlamentarismus erneuern.
  • Die grösste Gefahr für die Demokratie kommt von innen.
  • Die Linke und die Demokratie: Von der antiautoritären Revolte zur Verachtung der Demokratie. Warum sich manche Linke schwertun damit, die liberale Demokratie zu verteidigen.
  • Kampffeld Migration.
  • Vom Umgang mit Islam und Islamismus.
  • Für eine freiheitliche Ökologiepolitik und gegen Autoritarismus in Grün.
  • Zivilisierung des Kapitalismus.
  • Wider den Utopismus.
  • Globalisierung gestalten.
  • Hat der Nationalstaat ausgedient?
  • Wie wir die EU wieder flott machen können.
  • Sicherheit im Wandel.
  • Freiheit verteidigen – den Westen zusammenhalten.
  • Was jeder(r) tun kann.

Natürlich kann man diese vielfältigen Themen nicht in einem einzigen Buch umfassend abhandeln. Ralf Fücks spricht aber immer wieder wichtige Punkte an, schreibt verständlich, engagiert und angenehm unideologisch, mit einer grünen Grundhaltung, aber ohne jeden Fundamentalismus.

Interessant finde ich  unter anderem folgende Feststellung:

„Die Systemfrage unserer Zeit lautet nicht Kapitalismus oder Sozialismus, sondern Demokratie oder autoritäre Herrschaft.“

Meinem Eindruck nach zeigt das Buch sehr gut auf, dass wir nicht einfach ein Problem mit „Populismus“ haben. Die Herausforderungen sind sehr viel breiter gefächert – und in diese Herausforderungen führt Ralf Fücks sehr gut ein. Ich empfehle es daher gerne zur aufmerksamen Lektüre.

Das  Buch “Freiheit verteidigen” wird in einem sehr interessanten Vortrag von der Ökonomin und Philosophin Lisa Herzog besprochen und mit dem Autor Ralf Fücks diskutiert. Hier zu sehen als YouTube-Video.

Ausserdem:

Übersicht meiner eigenen gesellschaftspolitischen Texte und Buchempfehlungen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde am Seminar für Integrative Phytotherapie in Winterthur (Schweiz) und Leiter von Kräuterwanderungen und Kräuterkursen.

P.S.: Hier finden Sie einen Text von mir zu Karl Poppers Konzept über die Unterschiede zwischen offener Gesellschaft und geschlossener Gesellschaft:

Offene Gesellschaft oder geschlossene Gesellschaft – wohin geht die Reise?

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar