Ohne einen medizinischen Grund ist eine künstlich ausgelöste Darmentleerung nicht sinnvoll. Unter Umständen ist sie sogar gefährlich. Zu diesem Fazit kommt das Wissenschaftlerteam um Dr. Ranit Mishori von der Georgetown University in Washington.

Darmreinigungen werden beispielsweise propagiert  für Gewichtsverlust, Entgiftung oder Steigerung des Wohlbefindens. Wie die Autoren in der Augustausgabe des «Journal of Family Practice» (2011, Vol.60, No.8) berichten, gibt es nach Durchsicht von 20 in den vergangenen zehn Jahren veröffentlichten Studien keinen Beleg für einen gesundheitlichen Nutzen.

Stattdessen warnen die Forscher vor den möglichen Nebenwirkungen von Einläufen und Abführmitteln. Als Folge seien beispielsweise Krämpfe, Blutungen, Übelkeit und Erbrechen sowie Störungen des Elektrolythaushalts möglich. Auch Nierenversagen und tödliche Ausgänge halten die Wissenschaftler der Georgetown University in Washington für nicht ausgeschlossen. Der Weg zum Wohlergehen führt nicht über die Darmreinigung. «Es gibt wesentlich bessere Möglichkeiten, um das Wohlbefinden zu stärken», betont Mishori. Sie empfiehlt zum Beispiel bilanzierte Diäten, Bewegung und sechs bis acht Stunden Schlaf pro Tag auf.

Quelle:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=nachrichten&Nachricht_ID=38840&Nachricht_Title=Nachrichten_Darmreinigung%3A+%DCberfl%FCssig+bis+gef%E4hrlich&type=0

Kommentar & Ergänzung:

Man kann es meiner Ansicht nach nur immer wieder betonen: Der ganze Kult rund um Darmreinigung, Entschlackung, Blutreinigung ist unsinnig. Das ist aber nicht erst seit der Publikation aus Washington klar. Denn niemand kann bisher wirklich plausibel erklären, welche “Schlacken” da entfernt werden sollen –  und von welchen gefährlichen Stoffen genau eine Darmreinigung oder eine Blutreinigungskur uns befreien könnte.

Dass die Wissenschaftler der Georgetown University selbst Nierenversagen und Todesfälle nicht ausschliessen, scheint mir allerdings etwas gar stark aufgetragen. Das wäre ein „GAU“, für den ich in der Fachliteratur bisher nirgends Hinweise gefunden habe. Und es bräuchte dazu wohl eine absolute Rosskur und / oder eine ziemlich desolate Gesundheitssituation.

Aber trotzdem: Ich würde einen grossen Bogen machen um alle Entgiftungskuren, Blutreinigungskuren, Entschlackungskuren und Darmreinigungs-Rituale – und um alle Propagandisten solchen „Bullshits“.

Es macht unnötige Kosten, bringt keinen Nutzen und belastet möglicherweise den Organismus. Eine Täuschung der Konsumentinnen und Konsumenten.

Siehe auch:

Naturheilmittel: Ärgernis Blutreinigungstee

Entschlackung – was ist das?

Fasten & Entschlacken

Pflanzenheilkunde: fragwürdige Blutreinigungstees

Entschlackung: unnötig und ungesund

Schlackenstoffe ein Phantom macht Karriere

Entgiften und entschlacken – höchst fragwürdige Versprechen

Entschlackung: Illusionäre Hoffnung auf Gewichtsreduktion

Falls Sie an sorgfältigem Wissen über Wirkung und Anwendung von Heilpflanzen interessiert sind, finden Sie dazu meine Kurse und Lehrgänge oben über den Menüpunkt „Kurse“.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildungen / Heilpflanzen-Kurse & Heilkräuter-Exkursionen / Weiterbildung Pflanzenheilkunde / Kräuterwanderungen:

Infos auf www.phytotherapie-seminare.ch

Info-Treff Pflanzenheilkunde

Besuchen Sie auch unseren „Info-Treff Pflanzenheilkunde“ für Information und Erfahrungsaustausch in den Bereichen

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde / Naturheilkunde:

moodle.heilpflanzen-info.ch/